• aktualisiert:

    Bad Neustadt

    Neues Licht für vorweihnachtliche Atmosphäre in Bad Neustadt

    Bürgermeister Bruno Altrichter gab an der Salzpforte den Startschuss für die neue Weihnachtsbeleuchtung in der Altstadt. Foto: Stefan Kritzer

    In der Altstadt konnte man am Donnerstagabend viele begeisterte Ausrufe von Passanten hören. Smartphones wurden gezückt, um erste Fotos zu machen von der neuen Weihnachtsbeleuchtung in der Altstadt. Die großen Ringe und Kugeln, allesamt natürlich mit stromsparender LED-Technik ausgerüstet, sowie zahlreiche neue Giebelbeleuchtungen schaffen eine besondere Atmosphäre in der Vorweihnachtszeit.

    Kurz vor der Stadtratssitzung hatte Bürgermeister Bruno Altrichter an der Salzpforte den Startschuss für das neue Licht in der Altstadt gegeben. Neu ist auch die Beleuchtung der Stadtmauer auf dem Rahmenweg, die ebenfalls ab sofort in der Dunkelheit erstrahlt.

    Die Stadt hat sich das moderne Lichtkonzept zur Steigerung der Attraktivität der Innenstadt viel Geld kosten lassen. Die Weihnachtsbeleuchtung schlägt mit rund 70 000 Euro zu Buche. Jeweils 20 000 Euro auf zwei Jahre verteilt steuern hier die Tourismus und Stadtmarketing GmbH sowie der Verein Stadtmarketing hinzu.

    Die Beleuchtung entlang der Stadtmauer gehört in ein größeres Projekt, das auch innerstädtische Möblierungen beinhaltet und mit 770 000 Euro wesentlich teurer ist. Allerdings gibt es hier hohe Zuschüsse aus Mitteln der Städtebauförderung sowie für den Einsatz energiesparender Leuchtkonzepte. Die Weihnachtsbeleuchtung ist ab sofort bis 23 Uhr eingeschaltet.

    In den Boden eingelassene Leuchten lassen die Stadtmauer dezent erstrahlen. Foto: Stefan Kritzer

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!