• aktualisiert:

    Salz

    Neues Schützen-Königshaus in Salz

    Die Sälzer Schützen ehrten im Rahmen ihres traditionsreichen Sommerfestes ihr neues Königshaus sowie die Pokal- und Ehrenscheiben-Gewinner. Auf dem Bild sind (stehend von links): Jennifer Kirchner (Schützenmeisterin), Sebastian Geis, Philipp Krenzer, Schützenkönigin Petra Golz, Dieter Kraus, Bernhard Federlein (Sportwart) und kniend davor (von links): Larissa Auer und Peter Gmeiner. Foto: Andreas Sietz

    Das Sommerfest hat beim 1967 gegründeten Sälzer Schützenverein schon gute Tradition. Ebenso die Königsproklamation mit der Ehrung des jährlich auf das neu heraus geschossene Königshaus. Kurzerhand legten die Sälzer Schützen beide fest im Vereinskalender verankerten Festlichkeiten zusammen.

    Schon fast ein Hauch von Urlaubsstimmung kam bei Sonne pur und der stilvollen Dekoration des Schützenraumes auf.  An diesem Abend wurden auch die Sieger der Schützenscheiben und Pokale namhaft gemacht und geehrt. Dann wurde es spannend, denn die Bekanntgabe der neuen Könige und Ritter stand an. In diesem Jahr kam eine Neuerung hinzu, so Sportwart Bernhard Federlein.

    Neuerung im Schieß-Modus

    Erstmals wurden alle Pokale, Scheiben, Festpreise und auch der Königsschuss sowohl aufgelegt als auch frei geschossen. Um eine gerechte Verteilung zu erzielen, wurden die Tiefschüsse der „Auflage-Schützen“ mit einem Faktor multipliziert. Die Auswertung ergab folgende Ergebnisse: Die „Bude-Scheibe“ ging an Larissa Auer, die Ehrenbürger-Scheibe an Simon Breunig und der Blaurock-Pokal an Bernhard Federlein.

    Über den Gewinn beim Peter-Fischer-Wanderpokal durfte sich Petra Golz freuen und Hans Jürgen Kuhn über den Erhalt des Dieter-Göppner-Pokals. Als Jugend-König wurde Philipp Krenzer geehrt. Ihm stehen als erster Jugend-Ritter  Sebastian Geis und als zweiter Jugend-Ritter  Larissa Auer zur Seite.

    Schützenkönigin wurde Petra Golz und erster Ritter Peter Gmeiner. Die zweite Ritterehre ging an Dieter Kraus. Nach so vielen Würdigungen war im vereinseigenen Biergarten am Schützenhaus in der Frauenbergstraße feiern angesagt. Die Gemeinschaftspflege fand ihren Raum, Werbung für Schützennachwuchs wurde betrieben und es wurde unterstrichen, dass mit Jennifer Kirchner als Schützenmeisterin und Petra Golz als Schützenkönigin der Schießsport in Salz keine Männerdomäne  ist.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!