• aktualisiert:

    Niederlauer

    Niederlauer: Mit Oster-Aktion wird an Kinder und Senioren gedacht

    „An mich gedacht“ lautete das Motto der Aufmerksamkeit, über die sich die Kinder des Niederläurer Kinderhauses, aber auch die Bewohner des Seniorenheims „Rhön Residenz“ zu Ostern freuten. Für alle gab es ein Ostergeschenk, das die Erzieherinnen jedem Kind persönlich ins Haus oder an die Tür des Seniorenheims brachten.
    „An mich gedacht“ lautete das Motto der Aufmerksamkeit, über die sich die Kinder des Niederläurer Kinderhauses, aber auch die Bewohner des Seniorenheims „Rhön Residenz“ zu Ostern freuten. Für alle gab es ein Ostergeschenk, das die Erzieherinnen jedem Kind persönlich ins Haus oder an die Tür des Seniorenheims brachten. Foto: Michaela Meyer

    Mit einer Osteraktion für die Kinder des Niederläurer Kinderhauses, aber auch für die Senioren in der Rhönresidenz Niederlauer überraschten die Erzieherinnen des Kinderhauses in Niederlauer einen Personenkreis, der wegen der Abstandsregelung und weiteren Maßnahmen besonders betroffen ist.

    Die Kinderhausschließung wegen Corona stellt nicht nur das Familienleben auf den Kopf, sondern auch den ganz normalen Alltag im Kinderhaus Niederlauer. Die Kinder sind zu Hause, das Personal arbeitet zeitversetzt, teils auch im Homeoffice. Eltern müssen zur Betreuung ihrer Kinder zuhause bleiben. Dies bedeutet für viele Mütter und Väter eine Umstellung, oft auch eine Herausforderung. Wie gestaltet man diese außergewöhnliche Zeit mit seinem Kind beziehungsweise seinen Kindern?

    Elektronische Elternpost wurde eingerichtet

    Das Personal des Kinderhauses St. Katharina in Niederlauer hat sich Gedanken gemacht, wie Eltern in dieser Zeit Unterstützung erhalten können. Um den Kontakt zu den Familien aufrecht zu erhalten, wurde eine elektronische Elternpost eingerichtet.

    Diese beinhaltet unter anderem Informationen über den aktuellen Corona-Stand sowie Anregungen zu Basteleien, Kreisspiele, Fingerspiele, Lieder und Ostergeschichten für die Kinder. Auch der Osterhase - genauer das Kindergartenpersonal - beschloss kurzerhand, die Osternester den Kindern nach Hause zu bringen.

    Neben den Kindern, Eltern, Personal fällt den Senioren aus der Rhönresidenz in Niederlauer diese Zeit besonders schwer. Sie dürfen keinen Besuch von ihren Liebsten und Familien erhalten, da sie zur risikogefährdeten Personengruppen gehören. Um ihnen dennoch eine kleine Osterfreude zu bereiten, bastelten die Erzieherinnen Ostergrüße für die Bewohner des Seniorenheimes.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!