• aktualisiert:

    Oberelsbach

    Oberelsbach: Viele Projekte abgeschlossen und neu angestoßen

    Viel wurde 2019 in Oberelsbach abgeschlossen und neu angestoßen und gilt es 2020 weiterzuführen.
    Viel wurde 2019 in Oberelsbach abgeschlossen und neu angestoßen und gilt es 2020 weiterzuführen. Foto: Marion Eckert

    Es ist gute Tradition, dass Bürgermeisterin Birgit Erb in der letzten Sitzung des Gemeinderates "zwischen den Jahren" einen Jahresrückblick und zugleich Ausblick für das neue Jahr gibt. Erb begann mit einem Exkurs in die große Weltpolitik mit den Krisenherden, der neuen Klima-Bewegung "Fridays for Future" und der Klimakonferenz in Madrid bis hin zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes, der im Mai gefeiert wurde. Entschieden sprach sie sich dafür aus "wachsam zu sein und allen Gegnern unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung, sei es von links oder rechts, entschlossen entgegenzutreten und hierfür den Konsens aller gesellschaftlichen Gruppen aufrechtzuerhalten. Wir dürfen uns nicht durch versteckte oder offene Anfeindungen und Drohungen einschüchtern lassen, sondern müssen für die Werte, die ein gedeihliches, friedliches und gesellschaftliches Miteinander möglich machen, als gewählte Volksvertreter und Bürger einstehen."

    Erb rief die Höhepunkte des Jahres 2019 für die Gemeinde Oberelsbach in Erinnerung, dazu gehörte das Fest zum 145-jährigen Bestehen der Feuerwehr Oberelsbach mit Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses. Erhebliche Investitionen seien getätigt worden, um das Gebäude zu erstellen, aber auch um die Ausrüstung der Feuerwehr auf dem neuesten Stand zu halten. Für 2020 stehe die Sanierung und der Umbau des Feuerwehrgerätehauses in Sondernau an.

    Unter anderem das sanierte Rathaus eingeweiht und Hort eingerichtet

    Im Oktober wurde das sanierte Rathaus offiziell seiner Bestimmung übergeben. Mit einem großen Festakt und einem Tag der offenen Tür wurde dieses Ereignis gefeiert. Die Krippe und der Kindergarten Oberelsbach wurde mit der Auszeichnung "ÖkoKids" bedacht, außerdem wurden die Kindergärten Oberelsbach und Unterelsbach als Biosphären-KITAs ausgezeichnet. Mit Beginn des neuen Schuljahres wurde in der Valentin-Rathgeber-Grundschule ein Hort eingerichtet. Die Sanierung und Erweiterung der Turnhalle in Weisbach soll 2020 in Angriff genommen werden, ebenso wie die weitere Digitalisierung der Grundschule.

    Weiter gehen wird es auch in Sachen städtebaulicher Entwicklung. Derzeit werde eine Eigentümerbefragung des Sanierungsgebietes vorbereitet, die in Kürze versandt werden soll. Für 2020 seien bereits erste Maßnahmen angedacht, wie die Schaffung von Parkplätzen im Innenort im Bereich der Gangolfstraße, die Sanierung der Rhöner Trachtenstuben, ein Wasserspielplatz sowie die barrierefreie Anbindung des Parkplatzes an der Gangolfstraße zum Grünen Friedhof. Für die Neugestaltung des Rathausumgriffs mit Parkplätzen sei für 2020 ein Architektenwettbewerb angedacht. Außerdem gelte es für diverse Anwesen, die die Gemeinde in der Markt- und Unterelsbacher Straße erworben habe, Nutzungsmöglichkeiten zu finden.

    Rhöner Maskenfastnacht und Holz- und Energietag lockten Besucher an

    Straßenbauarbeiten, die weitere Optimierung der Wasserversorgung, die Verbesserung der Mobilfunkversorgung und der Breitbandausbau sowie Brückensanierungen gehören zum Bündel an Aufgaben, die zu bewältigen waren und weiter geführt werden. 17 Sitzungen des Gemeinderats fanden 2019 statt, hierbei wurden 250 Tagesordnungspunkte beraten. Hinzu kamen weitere Sitzungen der Ausschüsse.

    Erb erinnerte auch an die Feste, die Gäste von außerhalb nach Oberelsbach lockten, dazu gehörte beispielsweise die 5. Rhöner Maskenfastnacht und der Holz- und Energietag. Als prämierter Genussort nahm Oberelsbach zusammen mit den fünf anderen Rhöner Genussorten am Tag der offenen Tür an der Landesanstalt für Wein- und Gartenbau in Veitshöchheim teil. Die Partnerschaft mit der Gemeinde Pompadour in Frankreich besteht seit fast 40 Jahren, in diesem Jahr wurde sie um die Stadt Villorba in Italien erweitert. Vom 26. bis 30. August findet eine Partnerschaftsfahrt in die neue italienische Partnergemeinde statt.

    Mit Dankesworten an die Gemeinderäte und Bevölkerung, an alle Haupt- und Ehrenamtlichen in den verschiedenen Einrichtungen und Vereinen sowie den Mitarbeitern der Gemeinde dankte Erb verbunden mit Wünschen für ein friedvolles und gesundes Jahr 2020.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Kommentare (1)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!