• aktualisiert:

    Stockheim

    Ortsdurchfahrt Stockheim: Kanaldeckel ärgern Autofahrer

    Ein Ärgernis für Autofahrer sind nicht ordnungsgemäß verbaute Kanaldeckel in der Ortsdurchfahrt von Stockheim. Wie Bürgermeister Martin Link auf Nachfrage von Ratskollegin Diana Pachovsky bei der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend erklärte, war die Baufirma schon zweimal zum Nachbessern vor Ort, was aber zu keinem wirklichen Erfolg geführt habe. Da es sich um eine Bundesstraße handelt, ist nicht die Gemeinde, sondern das staatliche Bauamt zuständig.

    Martin Link teilte mit, dass der Gemeinde für waldbauliche Maßnahmen vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Bad Neustadt Förderungen gewährt wurden. So gibt es für die Bekämpfung des Borkenkäfers 900 Euro Zuschuss. Für eine Pflanzfläche von 0,25 Hektar wurde eine Wiederaufforstung mit Traubeneichen gewährt. 1704 Bäume und einen Zuschuss in Höhe von 2385 Euro hat die Behörde bewilligt.

    Grünes Licht für Bauvorhaben

    Grünes Licht gab die Gemeindeführung für den geplanten Bau eines 3er-Carports in Holzbauweise in der Waldstraße. Seitens der Gemeinde positiv beschieden werden konnte auch eine Bauvoranfrage für den Neubau eines Geräteunterstands mit Bienenständen am Grasberg.

    Irmgard Buchdrucker möchte im Falle ihres Ablebens im Grab ihres Bruders, Pfarrer Gottwin Buchdrucker, bestattet werden. Der Gemeinderat genehmigte die Urnenbeisetzung im Priestergrab. Die Grabnutzungsgebühren und die Friedhofsunterhaltungsgebühren werden für 25 Jahre verrechnet. Der vorhandene Grabstein darf nicht abgebaut oder verändert werden. Eine zusätzliche Gedenktafel kann angebracht werden.

    Was die Einrichtung eines behindertengerechten Zugangs zur Kirche angeht, regte Gemeinderätin Karmen Wille an, einmal zu prüfen, ob eventuell eine Bezuschussung über das Städtebauförderprogramm möglich wäre, wie bei der Sanierung des Pfarrhauses. Schließlich zähle die Umgestaltung des öffentlichen Raums zu den Handlungsfeldern des Förderprogramms.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!