• aktualisiert:

    Bad Königshofen

    Pelletlager am Sambachshof kann gebaut werden

    In der Stadtratsstadtratssitzung am Donnerstag wurden sechs Bauanträge behandelt. Einer davon stieß bei mehreren Stadträten auf Skepsis.

    Auf einem zwischen Festungsstraße und Juliuspromenade gelegenen innerstädtischen Grundstück ist der Neubau von drei Einfamilienhäusern geplant. Der Stadtrat genehmigte das Bauvorhaben einstimmig und segnete vier weitere Bauprojekte ohne größere Diskussionen ab: den Neubau einer landwirtschaftlichen Mehrzweckhalle in Aub, den Abbruch eines landwirtschaftlichen Gebäudes und den Neubau einer Maschinenhalle in Gabolshausen, den  Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Garage am Lahnbergblick in Bad Königshofen und die Errichtung von Dachgauben, ebenfalls am Lahnbergblick in Bad Königshofen.

    Halle mehrheitlich genehmigt

    Auf Skepsis bei einigen Stadträten stieß dagegen der geplante Neubau einer Lagerhalle am Sambachshof auf dem Gelände des ehemaligen Volkshochschulheimes. Dort betreibt der neue Eigentümer seit geraumer Zeit eine Pension und ein Freizeitzentrum und möchte die vorhandenen baulichen Anlagen um eine Halle, die als Pelletlager genutzt werden soll, erweitern.

    Um das Vorhaben zu realisieren, benötigt er nicht nur die Genehmigung der Stadt, sondern auch eine Fläche, die noch im städtischen Besitz ist. Während sich die Mehrheit des Stadtrats mit dem Vorhaben anfreunden konnte, sprachen sich drei Stadträte dagegen aus, darunter Alfred Werner, der die geplante Lagerhalle als deplatziert und viel zu groß geraten bezeichnete.

    Auftrag vergeben

    Vergeben wurde im Zusammenhang mit der Erweiterung und Sanierung der Therapieabteilung der Frankentherme ein Auftrag: Die erforderlichen neuen Infrarotstrahler wird die Firma „Pro-Media“ zum Angebotspreis von 19545,75 Euro liefern.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Bearbeitet von Alfred Kordwig

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!