• aktualisiert:

    Bad Königshofen

    Polizeibericht: Am Torhaus hängengeblieben

    Die Polizeistation Bad Königshofen berichtet aus ihrem Dienstbereich:

    Am Torhaus hängengeblieben

    Großeibstadt In seiner Höhe verschätzt hat sich Mittwochmorgen der Fahrer eines Traktors in der Hauptstraße in Großeibstadt. Das Gespann aus dem Landkreis Würzburg blieb mit der Ecke des Anhängers am Torhaus hängen. Dadurch entstanden Risse im Gemäuer. Die Schadenshöhe muss erst noch festgestellt werden - die Gemeinde wurde verständigt.

    Alsleben Ebenfalls am Mittwochvormittag war der Fahrer eines „Schrott-Lkw“ mit seinem Kran an einer Telefonleitung in der Wüstgasse hängengeblieben. Die Leitung wurde dabei auseinandergerissen. Der Schaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt.

    Dämm-Material verbrannt

    Kleineibstadt Am Mittwochabend beobachtete eine Polizeistreife, dass ein 55-Jähriger auf seinem Grundstück in einem großen Kessel ein Feuer entzündete. Auf Nachfrage der Beamten gab er an, er verbrenne hier unbehandeltes Holz. Eine Nachschau ergab jedoch, dass es sich dabei um Dämmstoffe vom Hausbau handelte. Der Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen.

    In Wohnwagen eingebrochen

    Irmelshausen Zwischen Dienstag- und Mittwochnachmittag wurde ein Wohnwagen auf einem Gartengrundstück in Irmelshausen aufgebrochen. Unbekannte hebelten die Tür auf und durchsuchten den Anhänger. Ob etwas abhanden gekommen ist muss noch geklärt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro.

    Wartehäuschen an der Haltestelle beschädigt

    Höchheim In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde die Bushaltestelle in Höchheim beschädigt. Unbekannte schlugen dort ein Glassegment mit einer Bierflasche ein. Die Nachbarschaft grenzt den Tatzeitraum zwischen 2.15 Uhr und 2.45 Uhr ein. Der Schaden beträgt etwa 1200 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

    Bearbeitet von Michael Nöth

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!