• aktualisiert:

    Bad Königshofen

    Polizeibericht: Auszug des Ex endet im Streit zweier Familien

    Die Polizeistation berichtet aus ihrem Dienstbereich:

    Im Internet gekaufter Pkw erweist sich als mangelhaft

    Trappstadt Ein 21-Jähriger kaufte bereits im Februar über Ebay einen Pkw. Nach Erhalt des Fahrzeuges und dessen Überprüfung stellte er fest, dass zugesicherte Serviceleistungen gar nicht oder nur unzureichend erbracht waren. Eine Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer scheiterte. Der junge Mann erstattete Anzeige.

    Einem Hasen ausgewichen und in Böschung gelandet

    Untereßfeld Ein 21-Jähriger befuhr am Freitagmorgen mit seinem Kleintransporter die B 279 von Bad Königshofen in Richtung Untereßfeld. Nach seinen Angaben wich er einem Hasen aus und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr etwa 60 Meter die Böschung entlang, wobei sich die Karosserie des Fahrzeuges verzog. Es entstand Schaden in Höhe von circa 10 000 Euro.

    Wildkamera entwendet - Letztes Bild von einem Motorradfahrer

    Wülfershausen Ein 32-Jähriger hängte in seinem Waldstück bei Wülfershausen eine Wildkamera auf. Am Donnerstag um 16.15 Uhr wurde ihm noch das Bild eines Unbekannten mit einem Motorrad gesendet - danach kamen keine Bilder mehr bei Ihm an. Bei späterer Nachschau stellte er fest, dass die Kamera verschwunden ist. Bei dem Krad auf dem Bild handelte es sich um eine blaue Geländemaschine mit den Zahlen "970" auf dem Scheinwerfer. Zeugen bzw. Personen die das Motorrad eventuell kennen, möchten sich bitte mit der Polizei Bad Königshofen, Tel.: (09761) 9060 in Verbindung setzen.

    Beim Rückwärtsfahren hat es gekracht

    Großeibstadt Am Freitagvormittag wollte eine 21-Jährige mit ihrem Firmenwagen in Großeibstadt rangieren. Dabei übersah sie einen hinter ihr stehenden Pkw und es kam zum Zusammenstoß. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt 1800 Euro.

    Bass war dem Anwohner zu laut

    Bad Königshofen Im Rahmen einer Veranstaltung am Freitagabend in der Bamberger Straße beschwerte sich ein Anwohner bei der Polizei über zu laute Bässe. Die Musik an sich fände er nicht schlimm wenn die Bässe etwas zurückgedreht würden. Nach Rücksprache mit dem Veranstalter wurde dies auch gemacht.

    Junger Mann grundlos attackiert

    Bad Königshofen Am Samstagabend wurde ein 17-Jähriger auf der Veranstaltung "BSH Spektakel" von einem 20-Jährigen grundlos körperlich attackiert. Der Geschädigte erstattete Anzeige. Der genaue Hergang wird noch geklärt.

    Ebenfalls im Rahmen dieser Veranstaltung wurde ein 19-Jähriger dabei beobachtet, wie er ein Hinweisschild am Dialysezentrum herum riss und es verbog. Auf den jungen Mann kommt nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung zu.

    Des Weiteren beschwerte sich ebenfalls am Samstagabend ein Anwohner über die laute Musik an der Veranstaltung. Ihm wurde jedoch erklärt, dass die Musik bis 2 Uhr genehmigt sei.

    Ruhestörung: Beamte ermahnen Feiernde

    Kleineibstadt Eine nächtliche Ruhestörung wurde Samstagnacht in Kleineibstadt gemeldet. Der Mitteiler meldete eine laute Feier in der Nachbarschaft. Er hatte wohl selbst schon um Ruhe gebeten - dies hielt allerdings nicht an. Die Feiernden wurden durch die Beamten ermahnt.

    Auseinandersetzung mit Ex-Freund endet im Streit zweier Familien

    Bad Königshofen Als eine 22-Jährige am Sonntagmittag aus der Wohnung Ihres Ex-Freundes Möbel abholen wollte, kam es zu einer verbalen sowie körperlichen Auseinandersetzung zwischen der Familie der jungen Dame und der Familie des Ex-Freundes. Da die Beteiligten widersprüchliche Angaben machten muss die Angelegenheit noch auf der Dienststelle geklärt werden.

    Verstoß gegen Bundesmeldegesetz

    Bad Königshofen Bei der Kontrolle eines 18-Jährigen am Sonntagmittag wurde festgestellt, dass dessen Personalausweis abgelaufen ist. Auch ein Wohnsitzwechsel wurde noch nicht gemeldet. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige.

    Bezahlter Bagger wurde nicht geliefert

    Ein 31-Jähriger bestellte auf einer Website einen gebrauchten Minibagger und überwies den Kaufpreis in Höhe von 5000 bereits Anfang Juni auf ein polnisches Konto. Der Bagger wurde bis heute nicht geliefert.

    Schafe ausgebüchst

    Merkershausen Am Sonntagabend wurden der Polizei freilaufende Schafe auf einem Radweg bei Merkershausen mitgeteilt. Die Herde hatte den Weidezaun niedergetrampelt. Nachdem der Besitzer ausfindig gemacht worden war, kümmerte er sich um die Tiere und stellte den Zaun wieder auf.

    Bearbeitet von Steffen Sauer

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!