• aktualisiert:

    Mellrichstadt

    Polizeibericht: Elektriker rückt Schlüssel nicht mehr heraus

    Die Polizeiinspektion Mellrichstadt berichtet aus ihrem Dienstbereich: 

    Fladunger beschäftigt dubiosen Elektriker

    Fladungen  Ein 51-jähriger Fladunger hatte, wie er glaubte, einen Fachmann angeheuert, um in seinem Anwesen die Elektrik zu erneuern. Im Zuge der Arbeiten händigte er dem Mann zwei Schlüssel für Hoftor und Haustür aus. Nach Abschluss der Arbeiten erhielt er diese vom Installateur nicht mehr zurück. Bei der Abnahme des Stromzählers stellte nun ein Mitarbeiter des Überlandwerks fest, dass der Elektriker unerlaubterweise die Plomben des Zählers entfernt hatte. Dem Hausbesitzer sind allerdings lediglich der Vorname und die Handynummer des Handwerkers bekannt. Der Fladunger erstattete Anzeige, die Polizei ermittelt in der Sache.

    Beim Überholen: Autospiegel prallen gegeneinander

    Hausen  Kurz vor dem Kreisverkehr, von Hausen kommend in Richtung Heufurt-Fladungen-Stetten, gingen am Mittwochabend zwei Autospiegel zu Bruch. Ein 19-jähriger Autofahrer überholte eine vor ihm fahrende 55-Jährige, als es zur Berührung der beiden Außenspiegel kam. Aufgrund der ausreichenden Fahrbahnbreite und der widersprüchlichen Zeugenaussagen konnte die Schuldfrage laut Polizei nicht abschließend geklärt werden. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen lässt sich auf 1300 Euro schätzen.

    Vorfahrt genommen: Drei Autos demoliert

    Sondheim/Rhön Im Kreuzungsbereich Bad Neustädter Straße-Stettener Straße in Sondheim kam es am Mittwoch zu einem Verkehrsunfall. Ein 71-jähriger Renault-Fahrer überquerte geradeaus die Kreuzung und übersah dabei einen von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten 53-jährigen Jeep-Fahrer. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Jeep gegen einen weiteren Verkehrsteilnehmer geschleudert. Alle am Unfall Beteiligten kamen laut Polizei mit dem Schrecken davon. Der Gesamtschaden an allen Fahrzeugen wird mit knapp 7000 Euro beziffert.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!