• aktualisiert:

    Bad Königshofen

    Polizeibericht: Hundebesitzer teilt Faustschläge aus

    Die Polizeistation berichtet aus ihrem Dienstbereich:

    Schuhe online gekauft - auf Fake-Shop reingefallen

    Bad Königshofen Anfang Oktober bestellte eine 69-Jährige im Internet zwei Paar Schuhe und zahlte diese online mit ihrer VISA-Karte. Das Konto wurde mit dem Betrag belastet, die Schuhe aber leider bis heute nicht geliefert. Nach dem Kauf stellte die Dame anhand von Bewertungen im Internet fest, dass es sich wohl um einen Fakeshop handelte. Sie erstattete Anzeige.

    Hinweisschild entwendet

    Bad Königshofen Am vergangenen Donnerstag wurde ein Hinweisschild mit der Aufschrift "Schießanlage" an der B279, Einfahrt zur "Schwabenklause" von Unbekannten entwendet. Die Schützengesellschaft erstattete nun Anzeige.

    Ex-Freund schlägt Frau ins Gesicht

    Herbstadt Ein 21-Jähriger erstattete am Montag bei der Polizei Anzeige wegen Körperverletzung. Der 22-jährige Ex-Freund seiner Lebensgefährtin hatte ihm in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen 3 Uhr morgens wohl aus Eifersucht mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Er erlitt dabei Verletzungen an Nase und Lippen.

    Hundebesitzer wurde aggressiv

    Bad Königshofen Am Montagabend befuhr ein 25-Jähriger mit seinem 18-jährigen Beifahrer die Martin-Reinhard-Straße, als plötzlich ein nicht angeleinter Hund vor seinen Pkw rannte. Der Fahrer konnte durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß verhindern.

    Der Hundebesitzer verpasste jedoch dem Beifahrer durch das geöffnete Fenster einen Faustschlag ins Gesicht. Anschließend musste der Fahrer ebenfalls drei Schläge einstecken, als er sein Fahrzeug verlassen hatte, um sich einen Überblick zu verschaffen. Die beiden erlitten leichte Verletzungen und erstatteten Anzeige.

    Zeugenhinweise zu allen relevanten Fällen nimmt die Polizeistation Bad Königshofen unter Tel.: (09761) 9060 entgegen.

    Bearbeitet von Christian Hüther

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!