• aktualisiert:

    Bad Neustadt

    Polizeibericht: Mit Baum kollidiert

    Die Polizeiinspektion berichtet aus ihrem Dienstbereich:

    Wildunfälle

    Bad Neustadt Im Zuständigkeitsbereich der Polizei Bad Neustadt ereigneten sich im Laufe des Dienstags vier Wildunfälle. Hierbei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 3750 Euro.

    Kratzer am Pkw

    Mühlbach Im Tatzeitraum Montag, 19 Uhr bis Dienstag, 7.30 Uhr, parkte ein Mann seinen schwarzen BMW auf seiner Hofeinfahrt, welche durch einen Zaun abgegrenzt ist, in der Salzstraße. Am Dienstagmorgen stellte er einen Kratzer an der rechten hinteren Türe seines Fahrzeuges fest. Der Schaden beläuft sich auf circa 1000 Euro. Wer hat etwas beobachtet?  Hinweise bitte an die PI Bad Neustadt unter Tel.: 09771/606-0

    Lenkrad verrissen

    Hohenroth Zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von circa 2000 Euro und einer leicht verletzten Person kam es am Dienstag, gegen 8.43 Uhr. Eine 26-jährige Seat-Fahrerin befuhr die Kreisstraße von Windshausen kommend in Richtung Kollertshof. Aus Unachtsamkeit kam sie alleinbeteiligt nach links ins Bankett, verriss das Lenkrad und fuhr nach rechts in den Straßengraben, wo sie mit einem Baum kollidierte und zum Stehen kam. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die Fahrzeuglenkerin wurde in das Rhön-Klinikum gebracht.

    Roller „frisiert“ 

    Bad Neustadt Ein 17-jähriger Schüler fuhr am Dienstagnachmittag mit seinem Kleinkraftrad entlang der Otto-Hahn-Straße und wollte an der Einmündung Am Zollberg weiter nach links in Richtung Mühlbach. Als er eine Streifenbesatzung der Polizei bemerkte, verhielt er sich auffällig, weshalb er auf der Meininger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Bei der durchgeführten Kontrolle stellte sich heraus, dass der Distanzring am Roller ausgebaut war und dieser anstatt der erlaubten 25 km/h nun 60 km/h fährt. Das Fahrzeug und der Schlüssel wurden sichergestellt.

    Bearbeitet von Christian Hüther

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!