• aktualisiert:

    Mellrichstadt

    Polizeibericht: Tier ausgewichen und überschlagen

    Wie die Polizeiinspektion Mellrichstadt mitteilt, ereigneten sich in ihrem Dienstbereich mehrere Verkehrsunfälle mit erheblichen Sachschäden.

    Auf nasser Fahrbahn ausgerutscht

    Fladungen Auf der Straße zwischen Fladungen und Brüchs kollidierte ein 21-Jähriger mit einer entgegenkommenden 34-Jährigen. Vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn brach das Heck des jungen Mannes in einer langgezogenen Rechtskurve aus und er stieß auf der Gegenfahrbahn mit dem Pkw der Frau zusammen. Dabei drehte sich sein Fahrzeug um 180 Grad, bevor es zum Stillstand kam. Der junge Mann blieb unverletzt. Die entgegenkommende Thüringerin zog sich leichte Verletzungen im Bereich der Schultern und Abschürfungen am linken Knie zu. An beiden Pkw entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenshöhe lässt sich auf 18 000 Euro schätze

    Frau weicht Tier aus und überschlägt sich

    Hendungen Ein weiterer Verkehrsunfall mit Personenschaden ereignete sich in den frühen Morgenstunden des Donnerstag auf der Straße von Hendungen in Fahrtrichtung Stockheim. Dabei kam eine 19-Jährige mit ihrem Toyota nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Böschung und überschlug sich mehrfach, bis sie schlussendlich nach etwa 50 Metern auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Die junge Frau konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Bei dem Unfall zog sie sich eine blutende Kopfplatzwunde und diverse Prellungen im Halsbereich zu. Zur Versorgung ihrer Verletzungen brachten die Eltern ihre Tochter in den Rhön-Klinikum Campus. Als Grund für den Unfall gab die junge Frau an, dass sie einem Tier ausgewichen sei. Die Feuerwehren Mellrichstadt und Ostheim sicherten und räumten die Unfallstelle. Das Fahrzeug erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden und wurde abgeschleppt.

    Bearbeitet von Kristina Kunzmann

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!