• aktualisiert:

    Bad Königshofen

    Polizeibericht: Vergeblich auf bestellten Grill gewartet

    Die Polizeistation berichtet aus ihrem Dienstbereich:

    Polizei kann Streitigkeit schlichten

    Saal Zu einem Streit zwischen zwei Personen wurde die Polizei Montagnacht gerufen. Die hinzugerufenen Beamten konnten die Streitigkeit schlichten.

    Mieter beschädigt Tür mit der Faust

    Bad Königshofen Eine Vermieterin zeigte die Sachbeschädigung einer Tür an, welche sich Anfang Juli ereignete. Wie die Frau mitteilte, schlug ein 37-jähriger Mieter mit seiner Faust derart heftig gegen seine Zimmertür, dass das Holz-Furnier beschädigt wurde. Der entstandene Schaden wird auf 200 Euro geschätzt.

    Belästigung durch Anrufe und Besuche

    Bad Königshofen Ein Anwohner von Bad Königshofen teilte Montagabend mit, dass er von einem Bekannten seit geraumer Zeit telefonisch gestört wird. Kurze Zeit später musste die Streife eingreifen, da dieser Bekannte nunmehr am Wohnanwesen des Mannes auftauchte und sich die Familie von ihm belästigt fühlte. Der Mann zeigte sich nach Eingreifen der Beamten einsichtig.

    Vergeblich auf bestellten Grill gewartet

    Bad Königshofen Am Montagnachmittag erstattete eine Frau aus dem Altlandkreis Anzeige wegen Warenbetrug. Sie hatte bei einem Versandhändler im Internet einen Holzkohlegrill gekauft. Den Kaufpreis hatte sie auf ein Konto nach Spanien überwiesen. Der Grill wurde bis heute nicht geliefert. Der entstandene Schaden beläuft sich auf über 100 EUR.

    Geld für nie gekauftes Handy gefordert

    Bad Königshofen Einen versuchten Betrug zeigte ebenfalls am Montag ein 57-jähriger Mann aus einer Landkreisgemeinde an. Der Mann bekam von einem Inkassobüro eine Mahnung, mit der Aufforderung, eine vierstellige Summe für den Kauf eines Handys zu zahlen. Da der Mann weder ein Handy bestellt, noch einen Vertrag mit dem Anbieter geschlossen hatte, informierte er die Polizei. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Bearbeitet von Kristina Kunzmann

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!