• aktualisiert:

    MÜHLBACH

    Wenn Süßes herniedergeregnet auf kleine Prinzessinnen

    Jede Menge Spaß und gute Laune gab es beim Faschingszug in Mühlbach und Neuhaus. Foto: Günter Bohuschke

    „Helau“, so erklang es aus vielen Kinderkehlen. Angeführt von der Mühlbacher Musikkapelle, zog ein bunter Zug vom Kindergarten aus durch die Kurhausstraße zur Casa Reha, wo die Bewohner sehnsüchtig auf die gut gelaunte Kinderschar warteten.

    Von Kindergartenleiterin Margit Derleth war zu erfahren: „Wir haben ein sehr gutes Miteinander mit den Bewohnen der Casa Reha. Denn in der vergangenen Woche haben wir gemeinsam Krapfen gebacken, und das hat allen sehr viel Freude und Spaß bereitet.“

    Unterwegs hat es immer wieder Süßes herniedergeregnet auf die kleinen Prinzessinnen, Elfen, Clowns, Superhelden, Indianer, Seeräuber, Bauarbeiter oder Polizisten. Es war eine lustig verkleidete und fröhliche Kinderschar, es war ein farbenfrohes Spektakel, natürlich begleitet von Mami und Papi, Oma und Opa.

    Bedingt durch den Umbau des Gemeindehauses, wurde anschließend im und um den Kindergarten herum fröhlich mit Krapfen, Kakao, Bratwürsten und selbst gebackenen Brötchen weitergefeiert. So wurde der letzte Faschingstag noch einmal richtig genutzt und genossen.

    gb

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!