• aktualisiert:

    Bad Neustadt

    Rhön-Klinikum: Erstmals zweiter Ausbildungsjahrgang

    Die neuen Pflegeschüler vor der Berufsfachschule für Krankenpflege gemeinsam mit Schulleiter Jürgen Leiber (links) und Klassenleitung Rebecca Rahm (rechts). Foto: Stephanie Gross

    Mit 26 Schülerinnen und vier Schülern startete in dieser Woche erstmals ein zweiter Ausbildungskurs an der staatlich anerkannten Berufsfachschule für Krankenpflege Bad Neustadt. In den kommenden drei Jahren erwartet die Schüler eine umfassende Lehre rund um Gesundheit, Pflege und Medizin.

    Am Rhön-Klinikum werden die Auszubildenden zahlreiche praktische Erfahrungen in den verschiedenen Fachbereichen sammeln. Dabei steht nicht nur die Versorgung des Säuglings bis hin zum Patienten in hohem Alter auf dem Lehrplan. Die Ausbildung umfasst beispielsweise auch die Mitwirkung bei Untersuchungs- und Therapiemaßnahmen sowie die eigenverantwortliche Gestaltung des Pflegeprozesses.

    Der Bedarf an Fachpersonal ist enorm

    "Angesichts einer zunehmend alternden Gesellschaft steigt der Bedarf an Pflegekräften weiter an und zeigt, wie wichtig und unverzichtbar dieser Beruf ist. Daher sind wir dankbar für den zweiten Ausbildungskurs, um auf den Bedarf an sehr gut ausgebildeten Fachkräften zu reagieren", sagt Jochen Bocklet, Geschäftsführender Direktor des Rhön-Klinikum Campus.

    Im Herbst 2020 startet an der Berufsfachschule für Krankenpflege Bad Neustadt die erste generalistische Pflegeausbildung. Das neue Modell verbindet die bisherigen Ausbildungen der Alten-, Kinderkranken- und Krankenpflege. "Mit dem neuen Berufsabschluss 'Pflegefachfrau' oder 'Pflegefachmann' können die examinierten Fachkräfte übergreifend in allen Versorgungsbereichen arbeiten", erklärt Joachim Dietz, Geschäftsführer der ESB gGmbH. Die Schüler erhalten ein komplexes pflegerisches Verständnis, um sich schnell in die zahlreichen Spezialgebiete mit unterschiedlichen Anforderungen einzuarbeiten.

    Fotos

      Kommentare (1)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!