• aktualisiert:

    Bad Neustadt

    Rhön-Klinikum: Staatsmedaille für Professor Bernd Griewing

    Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml zeichnete Professor Dr. Bernd Griewing mit der Bayerischen Staatsmedaille aus. Foto: Bayer. Staatsministerium für Gesundheit

     

    „Ihr herausragendes Wirken für unser Gesundheitswesen ist einzigartig. Vielen Dank dafür.“ Mit diesen Worten überreichte die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml, die Bayerische Staatsmedaille an Professor. Dr. Bernd Griewing, Vorstand Medizin der Rhön-Klinikum AG. Griewing erhält die Auszeichnung für seine Verdienste um das patientenorientierte Vollversorgungskonzept am Beispiel des Campus Bad Neustadt, sein Engagement für Patienten mit Schlaganfall und für die Digitalisierung im Bereich Gesundheit und Pflege.

    Ehrenamtliches Engagement

    „Ich bedanke mich in aller Form für diese hohe Anerkennung und freue mich, dass die Notwendigkeit und die Chancen der Digitalisierung in dieser Form anerkannt werden“, erwiderte Griewing der auch für sein jahrelanges ehrenamtliches Engagement im Gesundheitswesen ausgezeichnet wurde.  Unter anderem am Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt fördert Griewing aktiv die Etablierung digitaler Anwendungen, die alle an der Behandlung beteiligten Mediziner vernetzen und so die medizinische Behandlungsqualität verbessern sollen.

    Digitale Vernetzung 

    Dazu zählen unter anderem die telemedizinischen Projekte Stroke- und Cardio-Angel, die eine digitale Vernetzung von Rettungsdiensten, Kliniken und Leitstellen ermöglichen. Durch dieses System im Rettungsdienst können Daten von Schlaganfall- und Herzinfarkt-Patienten bereits vorab aus dem Rettungswagen an die Klinik übertragen werden. Optimierte Prozesse, wie kürzere Behandlungszeiten sowie eine höhere Patientensicherheit und Behandlungsqualität sind die Effekte der Einführung, die Griewing maßgeblich mitgestaltet hat.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!