• aktualisiert:

    Bad Neustadt

    Roesnick vertritt Preh-Chef Hummel

    Dr. Michael Roesnick, der von 1999 bis Ende 2015 Preh-Chef war, wurde vom Aufsichtsrat interimsmäßig an die Spitze des Unternehmens berufen. Foto: Johannes Bräutigam

    Dr. Michael Roesnick (65) vertritt interimsmäßig den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Preh GmbH, Christoph Hummel (53). Der kann seine Funktion aus gesundheitlichen Gründen bis auf Weiteres nicht ausüben.

    Roesnick war von 1999 bis Ende 2015 Preh-Chef und wurde nun vom Aufsichtsrat interimsmäßig als weiterer Geschäftsführer der Preh GmbH zur Unterstützung ernannt. Seit April 2016 war Roesnick  Aufsichtsratsvorsitzender. Dieses Gremium leitet nun das bisherige Aufsichtsratsmitglied Jeff Wang.

    Zu dieser Entscheidung erklärte Jeff Wang: „Wir wünschen Christoph Hummel schnellstmögliche Genesung. Die aktuelle Branchensituation ist allerdings derart angespannt, dass wir die zentrale Position des CEO während der Abwesenheit von Herrn Hummel nicht unbesetzt lassen möchten. Wir sind sehr froh, dass sich Dr. Michael Roesnick für diese Interimslösung bereit erklärt hat und sind überzeugt, dass wir zum Wohle des Unternehmens die Idealbesetzung gefunden haben.“

    „Das Wichtigste ist in diesem Moment, dass Herr Hummel so bald wie möglich wieder genesen wird“, sagte Michael Roesnick. „Ich hatte zwar nicht mehr vor, eine solche aktive Management-Aufgabe zu übernehmen, möchte aber dem Unternehmen, das mir sehr am Herzen liegt, bestmöglich weiterhelfen und freue mich auf die Zusammenarbeit mit der Preh-Mannschaft.“  

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Anmelden