• aktualisiert:

    Nordheim / Salz

    Salz/Nordheim: Der Beste in ganz Unterfranken

    Allseits große Freude über das hervorragende Ergebnis (von links): Der Präsident der HWK Unterfranken Walter Heußlein, stellvertretender Landrat Peter Sückfüll, der Geehrte Jannik Stäblein, MdL Gerald Pittner und Bau- und Ausbildungsleiter Maximilian Friedel. Foto: Frank Stäblein

    Jannik Stäblein aus Nordheim hat im Frühjahr 2019 seine Gesellenprüfung als Straßenbauer mit ausgezeichnetem Ergebnis absolviert. Dafür hat ihn die Handwerkskammer als Besten von Unterfranken im Bereich Straßenbau geehrt.

    Geschäftsführer Bastian Steinbach gratulierte ihm im Namen der Familien Steinbach für dieses exzellente Ergebnis und seine hervorragende Mitarbeit im Unternehmen. Besonders erfreulich sei es, wenn junge Leute direkt nach dem Abitur Interesse am hochtechnisierten Unternehmensbereich des Straßen- und Tiefbaus zeigen und mit großer Eigeninitiative die Zukunft bauen würden. Dies gelte es in jeder Hinsicht zu fördern.  

    Jannik Stäblein begann nach dem Abitur seine Ausbildung zum Straßenbauer im September 2017 und durchlief diese mit Lehrzeitverkürzung bis Anfang diesen Jahres.

    Gleich im Anschluss begann er seine Weiterbildung zum "staatlich geprüften Techniker, Bereich Bautechnik". Parallel dazu vertieft er seine Fachkenntnis als Junior-Bauleiter auf den Baustellen der SST Bayern.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!