• aktualisiert:

    GROßBARDORF

    Schwerste Verletzungen

    In der Nacht zum Sonntag, 2. September, gegen 3.30 Uhr verunglückte ein Motorradfahrer zwischen Großbardorf und Großwenkheim schwer.

    Am Ausgang einer langgezogenen Rechtskurve kam er aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, touchierte leicht einen Straßenleitpfosten und kam letztendlich mit seinem Kraftrad in einem angrenzenden Feld zum Liegen.

    Durch den Sturz zog er sich schwerste Verletzungen zu und wurde durch den Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Würzburg geflogen. Es besteht jedoch keine Lebensgefahr.

    Alkoholkonsum oder andere Anzeichen auf Verkehrsuntüchtigkeit konnten ausgeschlossen werden.

    Die Feuerwehr Großwenkheim war im Einsatz und kümmerte sich um die Verkehrsregelung.

    Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

    Bearbeitet von Wolfgang Hüßner

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!