• aktualisiert:

    HOHENROTH

    Sicher zur Schule und sicher wieder nach Hause

    Für die Sicherheit: Über die neuen Schülerlotsen an der Edmund-Grom-Volksschule (von links nach rechts) Jens Müller, Ines Müller, Nickson Troost, Sophia Diemer, Daniel Schulmeister freuen sich Polizeihauptkommissar Georg Rochler, Sicherheitsbeauftragter Christian Nätscher, Rektor Karl-Heinz Müller und Polizeihauptkommissar Jürgen Pelz. Foto: Wolfgang Will

    „Wir wollen, dass die Kleinen sicher zur Schule kommen“. Mit diesem Vorsatz bewarben sich fünf Schülerinnen und Schüler an der Edmund-Grom-Mittelschule Hohenroth um eine Ausbildung zum Schulweghelfer: Sophia Diemer (Niederlauer), Ines Müller, Jens Müller, Nickson Troost (Leutershausen) und Daniel Schulmeister (Windshausen). In vier doppelstündigen Übungseinheiten wurden sie von den Verkehrserziehern der Polizei, PHK Jürgen Pelz und PHK Georg Rochler, theoretisch und praktisch geschult. Ihre Schülerlotsenprüfung bestanden sie mit Bravour. „Es hat Spaß gemacht“, meinten alle einstimmig. Christian Nätscher, Fachberater für Verkehrserziehung und Unfallverhütung, hofft, dass der Enthusiasmus anhält: „Oft lässt die Begeisterung nach, gerade bei Regen und Kälte. Eine wertschätzende Anerkennung vonseiten der Gemeinden könnte motivierend wirken“. In diesem Schuljahr seien zwar die Bushaltestellen der Ortsteile gut versorgt, doch gelang es erstmalig nicht, neue Schülerlotsen für Hohenroth zu gewinnen.

    Die Edmund-Grom-Mittelschule verfügt insgesamt nur noch über 19 Schülerlotsen und Schulbusbegleiter. Es kommt zeitweilig vor, dass die beiden Übergänge in Hohenroth unbesetzt bleiben müssen, vor allem wenn sich Lotsen in Praktika befinden.

    Bedauerlich findet es Polizeihauptkommissar Jürgen Pelz, dass sich kein Erwachsener für dieses Ehrenamt zur Verfügung stellt. In anderen Gemeinden sei dies durchaus üblich. Deshalb galt sein besonderes Lob den Neuen: „Ihr tut mehr für die Sicherheit eurer Mitschüler als deren eigene Eltern“.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!