• aktualisiert:

    Waltershausen

    TSV Waltershausen: Erfolgreiche Kooperation mit dem TSV Aubstadt

    Ehrungen gab es während der Jahreshauptversammlung des TSV Waltershausen für langjährige Mitglieder (von links): 1. Vorsitzender Christof Pecat, Uwe Pecat, Hartmut Güth, Jürgen Spiegel, Helmut Rittweger, Holger Pecat, Andreas Kneuer, 3. Vorsitzender Peter Lorenz und 1. Vorsitzender Ralf Köhler.
    Ehrungen gab es während der Jahreshauptversammlung des TSV Waltershausen für langjährige Mitglieder (von links): 1. Vorsitzender Christof Pecat, Uwe Pecat, Hartmut Güth, Jürgen Spiegel, Helmut Rittweger, Holger Pecat, Andreas Kneuer, 3. Vorsitzender Peter Lorenz und 1. Vorsitzender Ralf Köhler. Foto: Regina Vossenkaul

    Wie üblich fand "zwischen den Jahren" die Jahresversammlung des TSV Waltershausen im Gästehaus statt. Dort lobte Bürgermeister Norbert Bauer das sportliche und gesellschaftlich-kulturelle Engagement des Vereins. Der Rückblick des Vorsitzenden bestätigte das: Mit Winterwanderung, Kappenabend, Weinfest, Beachparty, Sportfest und vielem mehr hatten die Organisatoren viel zu tun. Sportlicher Höhepunkt war der Aufstieg der 1. Mannschaft des TSV Aubstadt in die Regionalliga.  

    Herbert Köhler, Vorsitzender des TSV Aubstadt, mit dem der TSV Waltershausen seit 14 Jahren kooperiert, bedankte sich in seinem Grußwort für die erfolgreiche Zusammenarbeit in der Hoffnung, dass es weiterhin so bleibt. Durch den Aufstieg der 1. Fußballmannschaft sei die Arbeitsbelastung größer geworden. "Die Unterstützung des TSV Waltershausen ist eine Riesenentlastung für uns bei den Heimspielen", so Köhler. Er hofft auf den Klassenerhalt.

    Gute Erfolge der Jugendmannschaften

    Das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung verlas Schriftführer Jens Denninger, den Kassenbericht erstattete Daniela Pecat. Nach der positiven Auskunft der Kassenprüfer wurde einstimmig Entlastung erteilt. Der Leiter der Jugendabteilung, David Förster, berichtete, dass derzeit neun Spieler aus Waltershausen in den Jugendmannschaften gemeldet sind. In der aktuellen Saison 2019/2020 steht die U19 in der Bezirksoberliga auf Platz drei, die U17/1 auf Platz vier, ebenfalls in der Bezirksoberliga. Schlechter sieht es bei der U15/1 aus, die Mannschaft ist derzeit auf Platz 10, die U15/2 spielt ohne Wertung. Die U11/1 in der Gruppe Rhön 8 hat bisher alle Spiele gewonnen und steht an der Spitze, die U11/2 belegt den vierten Platz in der Gruppe Rhön 9.

    Spartenleiter Martin Schön blickte auf die vergangene und die aktuelle Saison zurück und zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen der 2. Mannschaft in der Kreisklasse Rhön. Momentan belegt die Mannschaft Platz drei mit acht Siegen, drei Unentschieden und drei Niederlagen. Die 2. Mannschaft startete in der B-Klasse und belegt den 4. Platz. Im Jahr 2019 hatten die Waltershäuser Spieler 160 Einsätze und schossen 33 Tore. Torschützenkönig ist Manuel Köhler mit 15 Toren, die größte Trainingsbeteiligung zeigte Bruce Büttner. Die Alten Herren absolvierten zwei Spiele gegen Wülfershausen/Wargolshausen und konnten einmal gewinnen, einmal gab es ein Unentschieden. Die Organisation der Alten Herren übernimmt jetzt Marco Ziegler und löst damit Vorgänger Dominik Köhler ab.

    Zahlreiche Mitglieder ausgezeichnet

    Geehrt wurden im Verlauf der Versammlung für ihre langjährige Treue zum Verein: Für 55 Jahre Hartmut Güth und Helmut Rittweger, für 40 Jahre Uwe Pecat und Jürgen Spiegel, für 35 Jahre Holger Pecat und Harald Schlögel sowie für 30 Jahre Ulrike Härter, Renate Hey und Andreas Kneuer. Eine DFB-Sonderehrung hatte Jans Denninger erhalten, die schon in Bad Kissingen übergeben wurde. Er ist seit 1996 ununterbrochen als Schriftführer aktiv und erhielt dafür eine Auszeichnung.  

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!