• aktualisiert:

    REYERSBACH

    Theaterstück über den Dorfbrand von 1797

    Im Rahmen des Dorffestes in Reyersbach lädt die Vereinsgemeinschaft am Samstag und Sonntag, 8. und 9. September, zum Freilichttheater ein. Im Hof von Jochen Menninger wird das Stück „Der alte Schulmeister“ aufgeführt.

    Das Skript stammt aus der Feder von Manfred Stumpf. Es beruht auf wahren Begebenheiten, wobei der verheerende Dorfbrand von 1797 im Mittelpunkt steht, heißt es in einer Mitteilung. „Der alte Schulmeister“ wird am Samstag um 19 Uhr aufgeführt. Anschließend ist gemütliches Beisammensein rund um die „Wolfscheune“ im Dorfzentrum angesagt.

    Am Sonntag, 9. September, beginnt der Gottesdienst um 8.30 Uhr in der Mauritiuskirche. Im Anschluss daran wird der erweiterte Friedhof den Segen erhalten. Am 11.30 Uhr kann am und im Mauritiushaus zu Mittag gegessen werden. Um 14 Uhr gibt es dann Informationen zur Friedhofserweiterung. Von 14 bis 16 Uhr unterhält die Musikkapelle Reyersbach das Publikum.

    Um 16.30 Uhr tritt die örtliche Singgruppe mit einer gesanglichen Einlage auf, ehe dann die Bastheimer Musikanten bis 19 Uhr den musikalischen Part übernehmen. Für die Kinder steht eine Hüpfburg bereit.

    Zum Abschluss des Dorffestes findet um 19 Uhr dann auch die zweite Aufführung des Freilichttheaters „Der alte Schulmeister“ statt. Sollte es regnen, so wird das Theaterstück im Pfarrsaal aufgeführt.

    ski

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!