• aktualisiert:

    Bad Neustadt

    Triamare Bad Neustadt: Ausschank läuft wieder normal

    Soll für den restlichen Sommer und vor allem in den großen Ferien wieder wie gewohnt für die Erfrischung der Badegäste sorgen: Der Kiosk im Triamare. Foto: Stefan Kritzer

    Für viele Schwimmbadbesucher gehört neben dem Schwimmen, Planschen und dem Saunagang auch ein Besuch des Kiosk fest ins Freizeitprogramm. Eine Tüte Pommes, ein Eis, eine bunte Mischung Süßes oder ein kühles Bier sind fast schon obligatorisch. In den vergangenen Wochen gab es allerdings immer wieder Beschwerden über den Kiosk im Triamare. Er mache zu spät auf und wenn er geöffnet habe, dann gebe es noch nicht mal ein Bier.

    Alles Probleme, die den Stadtwerken und dem Betreiber durchaus bekannt sind. Laut Auskunft des Pächters gehören sie mittlerweile aber der Vergangenheit an. "Wir hatte in diesem Jahr immer wieder Beschwerden von Badegästen, dass der Kiosk an heißen Tagen zu spät aufgemacht hat", bestätigt Joachim Stöhr. Der Sachgebietsleiter der Stadtwerke ist zuständig für das Triamare und damit sehr interessiert daran, dass der Betrieb im Schwimmbad wie im Kiosk reibungslos verläuft. Mit dem Betreiber stehe in stetiger Verbindung, damit die Badegäste ihr Eis oder ihre Naschtüte wie gewohnt bekommen.

    Wechselnde Wetterlagen erschweren Kiosk-Betreiber die Planung

    Dass er in den letzten Wochen und Monaten einige Male zu spät oder auch gar nicht aufgemacht hat, weiß der Betreiber des Kiosk selbst. Der Pächter, der namentlich nicht in der Presse genannt sein möchte, begründet dies mit wechselnden Wetterlagen, die seine Planungen immer wieder durcheinander gebracht hätten und bringen. "Schauen Sie jetzt mal hier ins Triamare", sagt er bei einem Gespräch am vergangenen Sonntagnachmittag: Es sind fast 30 Grad, strahlend blauer Himmel, bestes Schwimmbadwetter und kaum Besucher im Triamare. Und damit natürlich auch nicht am Kiosk.

    "Das macht die Planung immer wieder sehr schwierig", sagt er. Hinzu kommt, dass der Betreiber aus Würzburg kommt und eine lange Anfahrt hat. Bei Regenwetter und wenigen Schwimmbadbesuchern will er die Fahrt und die seines Personals natürlich erst gar nicht antreten. Wenn es vormittags dann auch noch schüttet wie aus Kübeln, wie am vergangenen Samstag, dann öffnet der Kiosk an diesem Tag gar nicht mehr.

    Es gibt wieder Bier am Kiosk

    Auch wenn nachmittags bestes Schwimmbadwetter herrscht. Zugegebenermaßen ebenfalls bei wenigen Besuchern im Bad. "Wir stehen jeden Tag mit den Bademeistern und der Schwimmbadkasse telefonisch in Verbindung", so der Kioskbetreiber. "Und versuchen so, bestmöglich zu entscheiden."

    Ein anderes Problem sei mittlerweile ausgeräumt: der Ausschank von alkoholischen Getränken. Hier habe, so der Betreiber, eine Fehlinformation von Seiten der Behörden der Ausschankerlaubnis zugrunde gelegen. Diese sei aber zwischenzeitlich geklärt und das durstlöschende Bier am Kiosk in der Sommerhitze erhältlich. "Seit zwei Wochen läuft der Ausschank wieder normal", sagt der Betreiber.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!