• aktualisiert:

    BISCHOFSHEIM

    Unterrichtsbesuch bei den Holzbildhauern

    Bereits vor den Sommerferien hatten interessierte Besucher im Rahmen der Trienale die Möglichkeit den „ganz normalen“ Unterricht Berufsfachschule für Holzbilderhauerei zu besuchen und sehen, wie die angehenden Holzbildhauer im Rahmen von Projekten ihr Wissen erweitern sowie Fähigkeiten und Fertigkeiten im Zusammenhang mit diesem außergewöhnlichen Beruf erlernen und vertiefen. Foto: Marion Eckert

    Bereits vor den Sommerferien hatten interessierte Besucher im Rahmen der Trienale die Möglichkeit den „ganz normalen“ Unterricht Berufsfachschule für Holzbilderhauerei zu besuchen und sehen, wie die angehenden Holzbildhauer im Rahmen von Projekten ihr Wissen erweitern sowie Fähigkeiten und Fertigkeiten im Zusammenhang mit diesem außergewöhnlichen Beruf erlernen und vertiefen. Michael Kühnert, Lehrkraft an der Schule, der maßgeblich die Organisation der Veranstaltungen zur Triennale übernommen hat, sprach von einem sehr aufgeschlossenen und interessierten Publikum. „Die Besucher haben nur so gestaunt als sie sahen was unsere Schule alles zu bieten hat. Die Möglichkeit die Schule während des Schulbetriebs zu besichtigen besteht erneut vom 17. bis 28. September.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!