• aktualisiert:

    Bad Königshofen

    Vier Lautsprecher und zwei Laptops für Schule Untereßfeld

    Die Verbandsschule Untereßfeld gehört mit 82 Schülern zu den kleinsten im Landkreis.
    Die Verbandsschule Untereßfeld gehört mit 82 Schülern zu den kleinsten im Landkreis. Foto: Regina Vossenkaul

    Mit 82 Schülern ist die Grundschule Untereßfeld eine der kleinsten Verbandsschulen im Landkreis. 31 Schüler stammen aus Trappstadt, 30 aus Sulzdorf und 21 aus Bad Königshofen. Wie Kämmerer Hans-Bernd Bader in der Schulverbandsversammlung vortrug, liegt der ungedeckte Bedarf für das Haushaltsjahr 2020 bei 193.142 Euro, das bedeutet eine Umlage pro Schüler in Höhe von rund 2355 Euro im Jahr. Eine Investitionsumlage wird nicht erhoben.

    Der Verwaltungshaushalt umfasst 249.178 Euro, der Vermögenshaushalt 46.850 Euro. Die Rücklagen betrugen Ende des vergangenen Jahres 18.807 Euro, davon werden für den aktuellen Haushalt 3438 Euro entnommen. Im Vermögenshaushalt sind Investitionen, die durch das Förderprogramm "Digitalpakt Schule" bezuschusst werden, vorgesehen, der Eigenanteil beträgt jeweils 10 Prozent. Beschlossen wurde der Kauf von vier Lausprechersystemen und zwei Laptops. Die Auftragsvergabe erfolgte an die Firma Amrun IT für rund 2527 Euro. Dokumentenkameras und Beamer waren bereits im Rahmen des Förderprogramms angeschafft worden, damit ist der Zuschussrahmen ausgeschöpft. Geplant ist außerdem die Beschaffung von LED-Leuchten auf einem Teil des Schulwegs, der Eigenanteil liegt hier bei rund 7000 Euro. Im Bereich Hochbau wurden 2500 Euro eingestellt.  

    Schulverbandsvorsitzende Angelika Götz diskutierte mit den Bürgermeistern der angeschlossenen Gemeinden über die jährliche Sportgeräteprüfung in der Sporthalle. Die letzte Sicht- und Funktionsprüfung fand am 19. Dezember 2019 statt, es wurden einige Mängel festgestellt, die teilweise vom Bauhof beseitigt werden können. Geräte, bei denen ein schwerer Mangel festgestellt wurde, müssen gesperrt oder demontiert werden. In der nächsten Schulverbandsversammlung soll über eventuelle Neuanschaffungen beraten werden. Nach Behebung der angeführten Mängel besteht seitens des Sachverständigen gegen die Benutzung der Anlage kein Einwand.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!