• aktualisiert:

    Waltershausen

    Waltershäuser Schützen: 50. Vereinsjubiläum wird groß gefeiert

    Reinhold Heim (rechts) und Werner Kraus (links) wurden durch Schützenmeister Dominik Köhler für ihre Erfolge bei den Gaumeisterschaften geehrt.
    Reinhold Heim (rechts) und Werner Kraus (links) wurden durch Schützenmeister Dominik Köhler für ihre Erfolge bei den Gaumeisterschaften geehrt. Foto: Ralf Seidling

    Auf ein rundum gelungenes Vereinsjahr bei den Walterhäuser Schützen konnte Schützenmeister Dominik Köhler zurückblicken. Zur Jahreshauptversammlung begrüßte der Schützenmeister Bürgermeister Norbert Bauer und die Mitglieder mit guten Wünschen für das neue Jahr. In seinem Tätigkeitsbericht teilte Köhler mit, dass der Verein derzeit über 82 Mitglieder verfügt. Der Verein ist sportlich, aber auch gesellschaftlich wieder sehr aktiv gewesen. Die zahlreichen Feste und Schießveranstaltungen waren gut besucht. Hier ging der Dank des Schützenmeisters an alle Helfer, Gönner und Sponsoren, ohne die ein Vereinsleben nicht möglich wäre. Einen weiteren Dank richtete Köhler an die Vorstandschaft und die Gemeinde für die gute Zusammenarbeit.

    Auch Sportwart Peter Rittweger blickte zufrieden zurück und lobte den Einsatz der Schützen und die vorderen Platzierungen der Mannschaften in den einzelnen Bezirks- und Gaugruppen. Eine positive Bilanz zog auch Jugendleiter Maximilian Sünnemann. In der Jugendrunde wurde der erste Platz aufgrund des direkten Vergleichs nur knapp verpasst. Gute Ergebnisse wurden vom Waltershäuser Nachwuchs bei den Gau- und Bezirksmeisterschaften erreicht und Linus Schön gelang sogar der Sprung zur bayerischen Meisterschaft. Die Auflageschützen, die von Sportwart Reinhold Heim geführt werden, konnten in der Besetzung Reinhold Heim, Werner Kraus, Fritjof Schön und Heinrich Seidling die Meisterschaft erringen. Auch bei den diversen Meisterschaften bis hin zur bayerischen Meisterschaft konnten sich die Schützen gut in Szene setzten und räumten auch so manchen Preis bei den Pokalschießen ab. Dies würdigte auch Bürgermeister Norbert Bauer in seinem Grußwort und bezeichnete die Waltershäuser Schützen als ein Aushängeschild der Gemeinde. Er dankte der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit und wünschte weiterhin viel sportlichen Erfolg.

    Gaumeisterschaften und Festkommers zum 50. Jubiläum

    In diesem Jahr feiert der Schützenverein Waltershausen sein 50. Jubiläum und Schützenmeister Dominik Köhler gab die grobe Rahmenterminplanung bekannt. So werden die Gaumeisterschaften in der Zeit vom 23. März bis 4. April auf der Waltershäuser Anlage ausgetragen. Am 23. Mai findet dann der Festkommers mit Ehrungen statt. Tags darauf gibt es einen bunten Festzug und im Anschluss die Siegerehrung der Gaumeisterschaften. Das Oktoberfest im Sportheim sowie das Königsschießen und die Vereinsmeisterschaften runden das Jubiläumsjahr ab.  

    Abschließend teilte Dominik Köhler mit, dass eine neue Schießanlage angeschafft werden soll, da die "alte" so langsam ihre Tücken habe und Ersatzteile nur schwierig zu bekommen seien. Hierzu erteilte die Versammlung ihren Zuspruch. Der Schützenmeister überreichte weiter die Urkunden der Gaumeisterschaften an Reinhold Heim für den 1. und an Werner Kraus für den 3. Platz in den jeweiligen Klassen.

    Die turnusgemäßen Neuwahlen, die von Norbert Bauer, Udo und Hannes Rittweger geleitet wurden, brachten folgendes Ergebnis: 1. Schützenmeister Dominik Köhler, 2. Schützenmeister Bastian Pecat, Kassier Alexander Dod, Schriftführer Axel Schön, Sportwart Schützenklasse Peter Rittweger mit Stellvertreter Johannes Kürschner, Jugendwart Maximilian Sünnemann mit Vertreter Linus Schön und bei den Auflageschützen Reinhold Heim. Als Kassenprüfer fungieren Jürgen Schmitt und Dietmar Sünnemann.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!