• aktualisiert:

    Bad Neustadt

    Wenn Essen zum Problem wird

    Bad Neustadt   Im Mai starten beim Caritasverband für den Landkreis Rhön-Grabfeld e.V. wieder zwei neue angeleitete Gruppen im Bereich Essstörungen. Neben einer Gruppe für Frauen und Männer mit Magersucht oder Bulimie wird es auch eine Informationsreihe "Essstörungen" speziell für Angehörige geben.

    Eine angeleitete Gruppe für Frauen und Männer mit Essstörungen (Anorexie und Bulimie) möchte ermutigen, gemeinsam Schritte zur Veränderung zu wagen. Sie wird fachlich begleitet von Mitarbeiterinnen der Psychosozialen Beratungsstelle Suchtberatung des Caritasverbandes für den Landkreis Rhön-Grabfeld e.V. Die Gruppe findet erstmals am 6. Mai von 18.30 bis 20.30 Uhr im Gruppenraum 1 des Caritashauses Edith Stein in Bad Neustadt statt. Geplant sind zehn Treffen zu verschiedenen Themen. Eine Anmeldung ist bis zum 24. April möglich. Die Teilnahme am Gruppenangebot erfordert ein Vorgespräch, Termine diesbezüglich sind unter Tel.: (09771) 6116-0 zu vereinbaren.

    Essstörungen betreffen die gesamte Familie. Angehörige von Magersüchtigen, Esssüchtigen oder Ess-Brechsüchtigen leiden ebenfalls unter dieser Krankheit. Sie machen sich Sorgen, erleben zuhause massive Auseinandersetzungen um das Essen oder Nichtessen und fühlen sich oft hilflos, v.a. dann, wenn das erkrankte Familienmitglied Hilfe ablehnt. Die Reihe startet am 8. Mai von 18.30 bis 20.30 Uhr im Gewölbekeller des Caritashauses Edith Stein in Bad Neustadt. Die geplanten fünf Treffen finden in der Zeit von Mai bis Juli statt. Eine Teilnahme ist nur an der gesamten Informationsreihe möglich. Eine Anmeldung bis zum 24. April ist erwünscht.

    Nähere Informationen zu den Angeboten sind erhältlich bei Hedwig Heinisch oder Susanne Till, Caritasverband, Tel.: (09771) 6116-0 oder unter www.caritas-rhoengrabfeld.de.

    Bearbeitet von Steffen Sauer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!