• aktualisiert:

    BAD KÖNIGSHOFEN

    Wenn Klamotten aus dem Rahmen fallen

    (Sabine von Oettingen das Multitalent aus Berlin bei der sicher etwas ungewöhnlichen Präsentation ihrer neuen Modekollek... Foto: FOTO Thomas Hälker

    (hä) Was ist sie nun in erster Linie, diese Sabine von Oettingen. Eine bunte, skurrile und erfolgreiche Modedesignerin, oder eine begabte und erfolgreiche Schauspielerin. Wie wäre es mit einer begnadeten und alle verzaubernden Bühnendarstellerin. Sabine von Oettingen ist von allen ein bisschen und dennoch eine Ausnahmeerscheinung, aufgrund ihrer viele Talente in der Kunstszene.

    Ein Multitalent eben und als solches ist sie zu Gast bei den Jugendkulturwochen in Bad Königshofen. Von Oettingen schaffte ihren internationalen Durchbruch als Designerin 1989 in Berlin, wo sie den Berliner Designerpreis und eine Einladung zur Haute Couture Nina Ricci in Paris überreicht bekam, von da an ging es aufwärts und ihre vielfältigen Talente waren überall gefragt.

    Im Rahmen der Jugendkulturwochen ist es dem Team aus der vhs Rhön und Grabfeld, der Stadt Bad Königshofen, den Museen in der Schranne und dem Jugendzentrum in Bad Königshofen gelungen, die Allrounderin für einen Do it yourself-Modeworkshop zu begeistern und ihn im Museumskeller in der Schranne in Bad Königshofen anbieten zu können. Aus alten nicht mehr passenden Ex-Lieblingssachen zaubert Sabine von Oettingen wieder neue Kleidungsstücke und erarbeitet mit den Jugendlichen Unikate die mit Sicherheit kein anderer in seinem Kleiderschrank hängen hat.

    „Meine Mode ist immer irgendwie theatralisch, das liegt daran, dass meine Liebe der Bühne gilt, von der ich auch komme. Im täglichen Leben brauche ich einen guten Pullover, ordentliche Jeans und Wanderschuhe, alles andere tut nicht Not. Aber da gibt es ja zum Glück noch die wunderbaren x-beliebigen Anlässe, an denen wir unbedingt eines dieser wie Tagebuchseiten gearbeiteten Kleider, Roben oder edlen Hüllen brauchen“, so die Aussage der jungen Künstlerin.

    Schaut man sich den Werdegang der von Sabine von Oettingen an fragt man sich wo die Frau die kreative Kraft tankt um all diese Projekte, Bühnenauftritte oder Vernissagen abzuhalten und durchzuführen. 1962 in Berlin geboren ist sie Mutter von fünf Kindern.1980 wurde sie Mitglied des Berliner Pantomimentheaters Kostümassistentin. Nach mehr als 50 Inszenierungen, meist als Kostümausstatterin in Berlin, Weimar, Halle, Erfurt, Nürnberg, Leipzig, Bad Pyrmont, Paris, Brüssel, Saint Brieux und vielen anderen Städten, bekam sie 1985 einen Berufsausweis als Kostüm-und Bühnenbildnerin durch das Kulturministerium Ost-Berlin, auf das verschiedene Kulturstipendien folgten.

    Mode-Workshop

    Mitmachen im Museumskeller Am Freitag, 11. September, können Interessierte Jugendliche ab zehn Jahren den Do it yourself-Mode Workshop von Sabine von Oettingen im Museumskeller besuchen und ihre kreativen Neigungen ausleben. Anmeldungen können in den Museen in der Schranne unter Tel. (0 97 61) 40 934 oder bei Renate Knaut unter Tel. (0 97 61) 39 57 13 abgegeben werden. Der Kurs findet von 11 Uhr bis 14 statt. Weitere Informationen über Sabine von Oettingen im Internet unter www.takelage.com.

    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.