• aktualisiert:

    Bad Neustadt

    Die Glosse: Der orm Opa ohne a Bodhose

    Pack die Badehose ein! Eine Sammlung im Museum Schloss Aschach.
    Pack die Badehose ein! Eine Sammlung im Museum Schloss Aschach. Foto: Museum Schloss Aschach

    So konns geäh, wann mer sich bloes e weng drück will. Also: Es is jo scho e poor Johr her, onner Magdalena wor grod so ömm die fönnef Johr alt. Sommer worsch. Bodwaater worsch. On ich hoo freiwillich den Magdalena-Enkelaufsichtsdienst im Schönaaer Schwimmbod übernomme. Des Mädle  is jo eefoch ned zu bremse, wanns neis Schwömmbod geähd. Dr Opa muesst also mit. Wäll die Magdalena ower noch ühr Schwimmflüchelich gebrauchd hat, rennd dr Opa den ganze Nochmiddoch zwösche alle Wasserbecke hie on här, ömm die Magdalena im Aach zu behalle.

    On wies halt so is. Sie hat aach ball en Freünd gefonne, den Tavis (sprich Däiwis). Ich hock also so e poor Minudde am Beckenrand, kömmd dr Däiwis  här zu mir: „ Wie heißt denn du?“ „Manfred“. Warum gehst du denn net neis Wasser?“ Ich hob kee Bodhose.“ Warum?“ Ich konn mir kee kauf“. Warum?“ Ich bin hald so arm“. Schweigen. Ich hoo so richdich gehört, wies bei dem klenne Quacker im Hernskoste geraddert hadd. Här guckd mich mitleidich o, schüddeld mit en Kopf on machd sich defo, tsuscheld mit die Magdalena.

    Zwää Minudde späeter: Magdalena: „ Opa, du hast keine Badehose?“ „Nee“. „Warum? Hast du kein Geld?“ „Nee, des hadd alles die Oma“. Und du bist arm?“ „So isses“. Ende des Dialogs.

    Nächster Dooch. Die Magdalena kömmd Middochs  aüsm Kinnergadde. „Opa, weißt du, ich kauf dir eine Badehose“. Wie kömmst du dann do drauf?“ Ich nemm mein ganzes Spargeld on kauf dir e Badehose und dann kannst du wieder mit neis Schwimmbad“.

    Jesses, Maria, wos hoo ich dann jetz ogestellt, Grichtd doch des Kind weche so e Sch….bodhose jetz aach noch e schlachd Gewisse.

    Noch en Dooch späeter. Mei Gertrud on ich worn die erschde Kunde dinn in die Neüschd on homm in einem renommierte Sportgeschäft e Bodhose gekauft. Die letzte im Angebot mit Größe XXXL. On die hoo ich am Middoch nooch em Kinnergadde onner Magdalena wie e Toppmoddel präsentiert. Sie wor glücklich. On am Nochmiddoch bin ich mit mei Bodhoose durchs Schwimmbod stolziert. Die Magdalena wor glücklich, dr Däiwis tief beeindruckt, die Freündschoft, die scho fast en Knacks grichd hat, wor widdr härgestellt. Wos doch so e Kleiderfetze alles bewerkstellich konn.

    Ned auszudenke!

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!