• aktualisiert:

    Wargolshausen

    Leserbrief: Nicht gegen den Willen der Bevölkerung

    Leserbrief: Nicht gegen den Willen der Bevölkerung
    Foto: Eckhard Heise

    Wargolshausen ist inzwischen ein berühmtes Dorf geworden. Es gibt ein scheinbar breitaufgestelltes Bündnis gegen uns Menschen von Wargolshausen. Die Hilferufe für die „Rettung" der Windindustrieanlagen Wargolshausen und Wülfershausen haben jetzt bayernweit nicht nur die Grünen, sondern auch den Bayerischen Bauernverband, den Bund Naturschutz und andere mobilisiert.

    Sie alle machen sich für eine Gesetzesänderung stark, um widerrechtlich genehmigte Windkraftprojekte zu retten. Im Namen von was oder von wem ? Sicher nicht im Namen der direkt betroffenen Bürger, die seit Jahren gegen diese Vorhaben kämpfen.

    Wer sich für diese Projekte stark macht, stellt sich gegen die Rechte von Menschen, die in ihrem Dorf in Würde und Gesundheit leben möchten. Wir hören es ständig auch von bayerischen Politikern, „Bürgernahe Energiewende“, „Akzeptanz vor Ort“. Und was ist das Resultat ?

    Was soll Wargolshausen noch alles stemmen, um die Stimme seiner vielen Bewohner hörbar zu machen? Und noch eine Frage: Wie viele Mitglieder dieser Verbände und Vereine sind wirklich damit einverstanden, dass ihre Vorsitzenden sich gegen uns stellen. Dies gilt auch für den Dekan von Bad Neustadt, Matthias Büttner: Hat er Wargolshausen besucht und sich über unsere Lage informiert ? Hier leben auch evangelische Seelen.

    Kordula Hartmann

    97618 Wargolshausen

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Bearbeitet von Martina Harasim

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!