• aktualisiert:

    Oberelsbach

    Oberelsbach: So macht Spielen richtig Spaß

    Die neu gestaltete Außenanlage des Kindergartens Oberelsbach wurde im Rahmen der Gemeinderatssitzung vorgestellt. Altbürgermeister Oskar Mangold freut sich, dass seine Geburtstagsspende so eine gute Verwendung fand. Das Bild zeigt (von links): Kindergartenleiterin Monika Enders, Jugendbeauftragter David Bott, Altbürgermeister Oskar Mangold, dritter Bürgermeister Dr. med. Martin Mandewirth und Bürgermeisterin Birgit Erb.
    Die neu gestaltete Außenanlage des Kindergartens Oberelsbach wurde im Rahmen der Gemeinderatssitzung vorgestellt. Altbürgermeister Oskar Mangold freut sich, dass seine Geburtstagsspende so eine gute Verwendung fand. Das Bild zeigt (von links): Kindergartenleiterin Monika Enders, Jugendbeauftragter David Bott, Altbürgermeister Oskar Mangold, dritter Bürgermeister Dr. med. Martin Mandewirth und Bürgermeisterin Birgit Erb. Foto: Marion Eckert

    Ende Dezember 2018 konnte Oskar Mangold mit zahlreichen politischen Weggefährten, Unternehmens- und Vereinsvertretern, ehemaligen und aktiven Mitarbeitern aus dem Oberelsbacher Rathaus sowie aktiven und ehemaligen Marktgemeinderäten sowie Familie und Freunden seinen 80. Geburtstag in der Elstalhalle feiern. Der Markt Oberelsbach richtete für den Jubilar einen Empfang aus und ließ den Altbürgermeister und Ehrenbürger hochleben. Schon damals legte Oskar Mangold fest, dass die Geldgeschenke, die ihm zugedacht wurden, für den kommunalen Kindergarten Oberelsbach verwendet werden sollen.

    Die Spendensumme in Höhe von 1080 Euro floss in die geplante Neugestaltung der Außenanlage des Kindergartens. Um kostengünstig und effizient voran zu kommen, setzte der kommunale Bauhof die Landschaftsplanung und die verkehrssichere Installation der Spielgeräte in Eigenleistung um. Die Gesamtsumme für die Neugestaltung der Außenanlage beläuft sich auf 10 721 Euro wovon allein 9401 Euro auf das Partyhaus und die Spielelemente entfallen. Der restliche Betrag fiel für das Entleihen notwendiger Baumaschinen, für diverse Baustoffe wie Beton oder Kies sowie für die Gestaltung der Rabatte an.

    Seit Kurzem sind das Kinderpartyhaus sowie die Spielanlage bestehend aus Kletterelementen, Seil und Rutsche einsatzbereit. Das neue, großräumige Spielgerät wird von den Kleinen begeistert angenommen versicherte Kindergartenleiterin Monika Enders. Der Gemeinde und dem Kindergartenteam war die Verwendung von Naturmaterialien wichtig. Die Geräte bestehen aus Holz, lediglich die Rutsche und das Geländer sind aus Metall gefertigt. Dies passe hervorragend zum Konzept der Umweltgemeinde Oberelsbach und der zertifizierten Biosphären-Kindertagesstätte.

    Den Gemeinderäten wurde der neu gestaltete Bereich im Rahmen ihrer Kindergartenbesichtigung vorgestellt. Jugendbeauftragter David Bott berichtete zudem von den Bemühungen, den Oberelsbacher Kinderspielplatz zu erneuern. Eine Elterninitiative habe sich bereits gegründet und die Kinder haben Unterschriften für ihren neuen Spielplatz gesammelt.

    Bürgermeisterin Erb möchte die Neugestaltung des Spielplatzes in die Städtebauförderung einbinden und das gesamte Areal mit Grillplatz, Minigolfanlage und Spielplatz überplanen. Dabei sei auch der Wunsch der Kinder zu berücksichtigen, eine Spielmöglichkeit am Wasser zu schaffen. An finanziellen Mitteln stehe neben einer Förderung aus der Städtebauförderung auch die Hälfte des Erlöses der 1200-Jahrfeier zur Verfügung. Erb sicherte zu, dass die Eltern bei der Planung mit ins Boot geholt werden.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!