• aktualisiert:

    Bad Neustadt

    Polizeibericht: Eine Spur der Verwüstung hinterlassen

    Die Polizeiinspektion berichtet aus ihrem Dienstbereich: 

    Im Kreisverkehr die Vorfahrt genommen

    Bad Neustadt Am Samstag gegen 12 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall im Kreisverkehr
    der Schweinfurter Straße in Bad Neustadt. Ein 51-jähriger Pkw-Fahrer fuhr von Salz
    kommend in den Kreisverkehr ein. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines anderen Pkw-Fahrers und fuhr diesem in die rechte Fahrzeugseite. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 3500 Euro.

    Eine Spur der Verwüstung hinterlassen

    Bad Neustadt Am Samstag zwischen 1 Uhr und 7 Uhr wurden im Bereich der  Kettelerstraße und Jahnstraße eine Vielzahl von Sachbeschädigungen  begangen. Insgesamt zählte die Polizei zwölf Geschädigte.

    Durch die bislang noch unbekannten Täter wurden hauptsächlich Steinmauern an den Grundstücken beschädigt. Des Weiteren wurden Blumenkübel umgeworfen und ein Hoftor teilweise eingetreten. Insgesamt entstand ein Sachschaden von circa 1000 Euro. Außerdem wurde eine Biomülltonne
    entwendet. Bei Auffinden der Tonne bitte die Polizei in Bad Neustadt verständigen.

    Unter Drogen und ohne Führerschein am Steuer erwischt

    Lebenhan Am Samstag gegen 20.30 Uhr wurde ein 21-jähriger Pkw-Fahrer
    In Lebenhan einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden  drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Urintest verlief  ebenfalls positiv. Deshalb wurde zum Tatnachweis eine  Blutentnahme durchgeführt. Ferner stellten die Beamten fest, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

    Mit Auto mehrfach überschlagen

    Unterebersbach Am Freitag, um 7.55 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Pkw-Fahrer die Staatsstraße 2292 von Bad Neustadt kommend in Fahrtrichtung Unterebersbach. Aus bislang noch unbekannter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und kam im rechten Straßengraben auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer wurde lediglich leicht verletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 7000 Euro.

    Unfallflucht mit einer Leichtverletzten

    Bad Neustadt Am Freitag, gegen 8 Uhr, überholte ein bislang noch unbekannter Pkw-Fahrer mit seinem schwarzen  Audi A4 eine Fahrzeugkolonne, die sich  von Schönau in Fahrtrichtung Bad Neustadt bewegte. Nach dem Überholvorgang scherte das Fahrzeug sehr knapp vor einem Lkw ein und bremste ruckartig ab. Dies veranlasste den Lkw-Fahrer ebenfalls dazu stark abzubremsen.

    Eine hinter dem Lkw fahrende 29-jährige Pkw-Lenkerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Lkw auf. Durch den Aufprall erlitt sie leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 9000 Euro. Der Fahrer des schwarzen Audi 4 entfernte sich von der Unfallstelle ohne die erforderlichen Maßnahmen zu treffen.

    Drogen wegen Ruhestörung gefunden

    Brendlorenzen Am Samstag gegen 1.30 Uhr wurde die Polizei wegen einer Ruhestörung in Brendlorenzen verständigt. Beim Eintreffen der Polizeistreife wurde zwar nicht die Lautstärke der Musik beanstandet, sondern das Betäubungsmittel, welches in der Wohnung lag. Gegen den Besitzer, einen 22-jährigen Mann, wird wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

    Ruhestörung rief Polizei gleich zweimal auf den Plan

    Brendlorenzen Am Samstag, um 02.40 Uhr, wurde die Polizei Bad Neustadt zu einer Ruhestörung wegen überlauter Musik nach Brendlorenzen in die dortige Schrebergartenanlage gerufen. Beim Eintreffen der Beamten wurden sechs Personen im Alter von 18 bis 21 Jahren festgestellt.

    Die Ruhe konnte zunächst hergestellt werden, allerdings zeigten sich die  Beteiligten uneinsichtig, was zu einem erneuten Polizeieinsatz gegen 4.20 Uhr führte. Um weitere Ruhestörung zu unterbinden wurde die Musikbox sichergestellt. Gegen alle Beteilgten wird Anzeige wegen  Ruhestörung erstattet. Sie müssen mit einem entsprechenden Bußgeld rechnen.

    Die Polizeiinspektion Bad Neustadt bittet bei allen relevanten Fällen um Hinweise unter Tel.: (09771) 6060.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Bearbeitet von Christian Hüther

    Kommentare (0)

      Anmelden