• aktualisiert:

    Strahlungen

    Rheinfeldshof: Drei Feiertage bei einem Gottesdienst gefeiert

    Einen Festgottesdienst, in dem gleich drei Feiertage vereint waren, hielt Dekan Dr. Andreas Krefft in Rheinfeldshof.
    Einen Festgottesdienst, in dem gleich drei Feiertage vereint waren, hielt Dekan Dr. Andreas Krefft in Rheinfeldshof. Foto: Anton Then

    Im Weiler Rheinfeldshof, einem Ortsteil von Strahlungen, wurden am Sonntagnachmittag bei leicht windigem Wetter mit einem Gottesdienst drei Feiertage gleichsam auf einmal festlich begangen. Dazu konnte Dekan Andreas Krefft auf dem Dorfplatz, unter Einhaltung der Abstandsbestimmungen, mit 55 Personen mehr Besucher begrüßen als Rheinfeldshof Einwohner hat. Sein besonderer Gruß galt Pfarrer i.R. Albin Lieblein, dem "Ortspfarrer" von Rheinfeldshof.

    In der Ortsmitte hatten fleißige Hände den geschmückten Altar aufgebaut mit einem von Irmgard Reiher liebevoll gestalteten Blumenteppich. "Wir feiern heute zuerst das Bonifatiusfest, den Namenspatron der örtlichen Kirche, dazu den heutigen Dreifaltigkeitssonntag und vorgezogen auch Fronleichnam", sagte Pfarrer Krefft.

    In seiner Predigt erinnerte er an das Leben und Wirken des heiligen Bonifatius, betonte dabei die Schönheit und den Zusammenhalt in dem kleinen Ort und stellte den Zusammenhang zwischen Bonifatius und Rheinfeldshof dar. Statt einer Prozession wurde auch an das Fest Fronleichnam erinnert. "Respekt, Dank und Anerkennung für diesen Zusammenhalt und ein großer Dank an alle für das, was hier erhalten wird", sagte Krefft sichtlich beeindruckt. Diesen Gottesdienst in diesem kleinen Ort in dieser besonderen Atmosphäre werde er nie vergessen.

    Sein besonderer Dank galt der Familie Sterzinger für die musikalische Gestaltung des feierlichen Gottesdienstes, an dessen Ende die Besucher für das besondere Erlebnis Beifall klatschten.

    In seiner Predigt erinnerte Dekan Andreas Krefft an das Leben und Wirken des heiligen Bonifatius und stellte den Zusammenhang zwischen Bonifatius und Rheinfeldshof dar.
    In seiner Predigt erinnerte Dekan Andreas Krefft an das Leben und Wirken des heiligen Bonifatius und stellte den Zusammenhang zwischen Bonifatius und Rheinfeldshof dar. Foto: Anthon Then
    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!