• aktualisiert:

    Saal

    Sondergenehmigung für das Findelbergfest

    Sondergenehmigung für das Findelbergfest
    Foto: Markus Büttner

    Das traditionelle Findelbergfest "Mariä Heimsuchung" in Saal kann am Samstag, 4. Juli, stattfinden. Dafür hat die Pfarrei eine Sondergenehmigung erhalten. Bis zu je 200 Personen sind bei den drei Gottesdiensten erlaubt, müssen sich aber gesondert anmelden. Der erste Gottesdienst findet am Samstag, 4. Juli, um 8 Uhr statt. Anmeldungen bei Nadja Deuschler, Tel.: (0175) 8620013. Für den Gottesdienst um 10 Uhr sollte die Anmeldung im Pfarrbüro unter Tel.: (09762) 365 erfolgen und für den Gottesdienst am Sonntag, 5. Juli, um 10 Uhr bei Ruppert Schneider, Tel.: (0151) 25611009.

    Eine Bewirtung ist beim Findelbergfest in diesem Jahr nicht vorgesehen, ausgenommen sind Getränke. Es gibt auch keine Wallfahrten und keine musikalische Unterstützung durch die Saaler Musikkapelle. Kantor Markus Wollmann aus Bad Brückenau begleitet den Gottesdienst auf dem Keyboard. Der Gottesdienst wird von Pater Silvester und einigen Mitbrüdern zelebriert. Aufgrund der Corona-Pandemie entfällt in diesem Jahr die übliche Krankensalbung.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!