• aktualisiert:

    Bad Neustadt

    Sozialstation lässt Kreuze als Dank für die Mitarbeiter anfertigen

    Anlässlich des bevorstehenden Tages der Pflege wurden in einer Feierstunde 100 Kreuze für die Mitarbeiter sowie die Ehrenamtlichen der Sozialstation St. Laurentius gesegnet. Auf dem Foto von rechts: Pfarrer Hans Beetz, Nicole Vay (Haus der Kunsthandwerke), Christine Reinhart, Bruno Kleinhenz.
    Anlässlich des bevorstehenden Tages der Pflege wurden in einer Feierstunde 100 Kreuze für die Mitarbeiter sowie die Ehrenamtlichen der Sozialstation St. Laurentius gesegnet. Auf dem Foto von rechts: Pfarrer Hans Beetz, Nicole Vay (Haus der Kunsthandwerke), Christine Reinhart, Bruno Kleinhenz. Foto: Dietrich Haase

    Am Dienstag, 12. Mai, ist der Tag der Pflege. Ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen nutzen regelmäßig diesen Tag, um sich auf dem Marktplatz vorzustellen und Informationen an die Bürger weiterzugeben. In diesem Jahr fällt diese öffentliche Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie aus.

    Im kleinen Kreis würdigte die Sozialstation St. Laurentius Bad Neustadt ihre Mitarbeiter. Die Pflegedienstleitung ließ im Haus der Kunsthandwerke in Sondheim/Rhön 100 Kreuze anfertigen. Diese wurden individuell aus altem Silberbesteck gefertigt. Jedes der kleinen Kreuze, die als Halsschmuck getragen werden können, ist ein Unikat.

    Pflegedienstleiter Bruno Kleinhenz und seine Vertreterin Christine Reinhart möchten mit dem Kreuz ihren hauptamtlichen Mitarbeitern und auch den Ehrenamtlichen für ihren Einsatz in der Pflege, insbesondere auch während der Corona-Pandemie, danken.

    Auch Pfarrer Hans Beetz hob den Einsatz der Pflegemitarbeiter hervor und segnete die Kreuze. Aus Spenden, die in den Tagen von Corona in der Sozialstation eingegangen sind, wurden die kleinen Schmuckstücke bezahlt.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!