• aktualisiert:

    Stockheim

    Stockheim: Diamantene Hochzeit im Hause Sauer

    Diamantenes Bündnis: Hans und Maria ('Mary') Sauer aus Stockheim feiern am Donnerstag, den 4. Juni, ihren 60. Hochzeitstag.
    Diamantenes Bündnis: Hans und Maria ("Mary") Sauer aus Stockheim feiern am Donnerstag, den 4. Juni, ihren 60. Hochzeitstag. Foto: Eva Wienröder

    Hans Sauer stammt gebürtig aus Mellrichstadt. Seine "Mary" ist ein echtes "Stoogemer" Gewächs. Kennengelernt haben sich die beiden 1958 im damaligen Kino in Mellrichstadt, wo sich Hans als Platzanweiser und Filmvorführer Geld dazu verdiente. Es hatte schnell gefunkt zwischen den beiden und sie entschlossen sich schließlich schon in jungen Jahren, den Bund fürs Leben einzugehen. Sie gaben sich ihr Ja-Wort am 4. Juni 1960 auf dem Kreuzberg. Es war damals eine Doppelhochzeit, denn Horst Sauer, ein Bruder von Hans, und Irene Sauer ließen sich ebenfalls in der Klosterkirche trauen.

    Hans Sauer hat bei der Firma Weihrauch fast 50 Jahre als Feinmechaniker gearbeitet, davon 40 Jahre als Meister. Seine Frau Maria stand 46 Jahre im Berufsleben. Sie war lange bei der früheren Holzfertigung Nöthling in Stockheim beschäftigt, arbeitete zwischenzeitlich in der Kleiderfabrik in Nordheim und eignete sich schließlich per Abendschule noch Steno, Schreibmaschineschreiben und Buchführung an. Dank dieser Qualifikationen bekam sie schließlich eine Stelle bei der Firma Siemens, wo sie dann 26 Jahre bis zum Eintritt in den Ruhestand im Büro beschäftigt war. Im Ruhestand ist Maria schriftstellerisch tätig geworden. Sie hat zwei Bücher geschrieben, eines über ihre Kindheit und ein zweites, unveröffentlichtes Werk, als Liebeserklärung an ihren Hans.

    Den Traum vom Eigenheim erfüllt

    Nach der Heirat waren die Sauers zu Marias Eltern in das kleine Häuschen an der Streu in Stockheim gezogen. Das wurde mehrmals von eigener Hand umgebaut, bis sich die Eheleute schließlich 1989 ihren Traum vom schönen Eigenheim im Nelkenweg in der Siedlung am Grasberg erfüllten.

    Das Paar war zusammen vielfältig engagiert. So hatte Hans in den 1960 Jahren den Stockheimer Schützenverein reaktiviert. Unter seiner Regie wurde auch die Schießhalle am Schützenhaus angebaut und der Verein schoss sich innerhalb weniger Jahre wieder in die Oberliga. Hans Sauer selbst brachte es einmal zum Gauschützenmeister. Seine Mary wurde zweimal Stockheimer Schützenkönigin. Beide waren zudem viele Jahre bei der Mellrichstädter Karnevalsgesellschaft (MKG) auf der der Bühne aktiv, Hans auch in der Vorstandschaft. Nebenher betrieben die Eheleute von 1980 bis 1985 eine Videothek in Mellrichstadt. "Das war die erste im Landkreis", sagt Hans Sauer stolz. Vielen ist Hans Sauer auch noch als DJ bekannt. Etliche Jahre sorgte er im Stockheimer Gemeindesaal mit der "Wir lieben Oldies-Party" für gute Stimmung.

    Wanderausflüge und gemeinsames Reisen

    Zu den schönsten Erlebnissen der Sauers gehören Wanderausflüge und das gemeinsame Reisen, wobei sie häufig mit ihrem Caravan unterwegs waren. "Da haben wir viele Menschen kennengelernt, langjährige, gute Freundschaften sind entstanden", freut sich Maria Sauer.

    Aufrichtige Liebe, gegenseitiger Respekt und Vertrauen – das ist wohl das Rezept für die glückliche Partnerschaft über Jahrzehnte hinweg. So hat man auch schlimme Zeiten zusammen durchgestanden. Schwerer Schicksalsschlag war die schwere Erkrankung und der Tod ihrer Tochter Ramona im Jahr 2010. "Wir sind dankbar, dass unser Schwiegersohn Kamal bei uns geblieben ist. Er ist uns eine wichtige Stütze", sagt Hans Sauer.

    Auch wenn die Gesundheit die letzten Jahre immer wieder Probleme bereitet hat, lassen sich die Sauers nicht unterkriegen. Beim Hausbau hatten sie schon vorsorglich an später gedacht. Alles auf einer Ebene und seniorengerecht – so hoffen sie noch viele gemeinsame Jahre in den eigenen vier Wänden verbringen zu können.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!