• aktualisiert:

    Bad Kissingen

    Wildpark Klaushof wieder geöffnet

    Der Wildpark Klaushof darf seit dem 11. Mai wieder öffnen. Der Eingangsbereich ist aktuell verändert worden. Eingang und Ausgang ermöglichen Besuchern und Kassenpersonal Abstände zu wahren, schreibt die Stadt. In den kommenden Wochen werde der Park aber erst um 10 Uhr aufgeschlossen und nicht bereits um 9 Uhr wie bisher. Zudem werde täglich bis zum Ende der Einlasszeit um 17.15 Uhr Kassenpersonal anzutreffen sein. Geöffnet ist der Park bis 18 Uhr. Nach den Pandemie-Vorschriften der Staatsregierung sind entsprechend der Größe des Wildparks maximal 250 Besucher zur selben Zeit im Park zugelassen. Die Anzahl der Besucher werde am Ein- und Ausgang kontrolliert. Der Park hat etwa 60 000 Besucher im Jahr. Laut Stadt liegt es daher nahe, dass bei schönem Wetter am Wochenende und zu Stoßzeiten gelegentlich der Einlass verzögert werden muss. Der Streichelzoo bleibe geschlossen. Die tägliche Wildtier-Fütterungsrunde ab 15 Uhr finde statt, Abstandsvorschriften können aber zu Einschränkungen führen. Besucher sind aufgerufen, nicht im Park zu picknicken. Das Forsthaus Klaushof habe den Kiosk geöffnet, am 18. Mai folge der Biergarten.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Rhön-Grabfeld-Newsletter!

    Bearbeitet von Pressemitteilung

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!