• aktualisiert:

    EBRACH

    1,2,3 die Kindergartenzeit ist nun vorbei …

    „Rausgeschmissen“ wurden die Zahnlückenkinder aus der Kita St. Bernhard in Ebrach. Foto: Nicole Bayer

    Endlich war es soweit – die künftigen Schulkinder hatten diesen Tag schon lange herbeigesehnt. Der Tag des Abschiedes war gekommen. Los ging's mit einem Abschlussgottesdienst zum Thema: „Der Regenbogen als Zeichen des Friedens und der Freundschaft“. Durch ein kleines Anspiel der Vorschulkinder sollte verdeutlicht werden, dass genau wie die Farben des Regenbogens, jeder von uns anders ist. Nur wenn wir uns zu einer Gemeinschaft zusammentun, kann etwas ganz Wundervolles entstehen, heißt es in einer Pressemitteilung des Kindergartens.

    Nach gemeinsamen Liedern und Gebeten, segnete Kaplan Christian Körber die fünf Abschlusskinder mit ihren Familien für den weiteren Lebensweg. Bevor es zum gemütlichen Beisammensein überging, bekamen die Kinder noch ihren Portfolio-Ordner und ein Geschenk überreicht. Nach einer kleinen Stärkung am Buffet stand schon der nächste Höhepunkt auf dem Programm– der Auftritt der Kita-Band sorgte bei allen Gästen für Begeisterung. Jedes Kind präsentierte seinen Lieblingssänger. Und so schallten durch den Garten der Kindertagesstätte Songs wie „Herzbeben“, „Lass jetzt los“, Hulapalu“ und „Die Legende lebt“.

    Den Abschluss bildetet dann der Rausschmiss der Zahnlückenkinder aus der Kita. Die Erzieher standen an der Eingangstüre und warfen die Kinder symbolisch raus in die Arme der jeweiligen Eltern.

    Bearbeitet von Klaus Richter

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!