• aktualisiert:

    SCHWEINFURT

    Abholzen war unnötig

     

     

    Zum Artikel  „Radikalkur für die Insel im Baggersee“, erschienen am 12. Februar im Schweinfurter Tagblatt, äußert sich ein Leser:

    Die von der Stadtgärtnerei als „Pflege“ durchgeführten Abholzmaßnahmen sind nichts anderes als ein unnötiger massiver Eingriff in die freie Natur. Dessen Ergebnis ist vergleichbar mit der trostlosen Gestaltung bestimmter Flächen im Schweinfurter Innenstadtbereich. Und im übrigen ist darauf hinzuweisen, dass die Bauschutzverordnung erst am 30. Juni diesen Jahres ausläuft.

    Heribert Reusch, 97453 Schonungen

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!