• aktualisiert:

    Stadtlauringen

    Abschied für den zukünftigen Bürgermeisterkollegen

    Der neue Geschäftsstellenleiter René Schäd.
    Der neue Geschäftsstellenleiter René Schäd. Foto: ner

    Die letzte Gemeinderatssitzung in Stadtlauringen der laufenden Legislaturperiode stand im Zeichen mehrerer Abschiede. Bürgermeister Friedel Heckenlauer bedauerte aufgrund der Corona-Krise keinen feierlicheren Rahmen bieten zu können, als das schlichte Ambiente einer dumpf schallenden und ungeschmückten Festhalle. Umso herzlicher waren jedoch seine Dankesworte für insgesamt sieben ausscheidende Gemeinderäte und Verwaltungsleiter Michael Kastl.

    Der Seubrigshäuser wurde in seiner Gemeinde zum Bürgermeister der Stadt Münnerstadt gewählt und tritt sein Amt dort zum 1. Mai an. Fünf Jahre leitete er als geschäftsführender Beamte die Geschicke des Marktes Stadtlauringen und Bürgermeister Friedel Heckenlauer lobte ihn als umsichtigen und kompetenten Kollegen im Rathaus. Seiner klugen Vorausschau sei es mit zu verdanken, dass der Markt heute schuldenfrei dastehe. Da Kastls Heimatort von der Stadtlauringer Gruppe mit Wasser versorgt wird, freut sich Heckenlauer auf künftige Zusammenkünfte mit seinem ehemaligen Angestellten, dann auf Bürgermeisterebene.

    Kastls Nachfolger René Schäd wurde in der Sitzung ebenfalls vorgestellt. Der 42-jährige Stadtlauringer war zuletzt Behördenleiter in Maroldsweisach und bringt somit die nötige Erfahrung für dieses Amt mit. Der verheiratete Vater dreier Kinder ist eng mit Stadtlauringen verwurzelt und kennt den Markt mitsamt seinen Ortsteilen bestens. Schäd wird zum 1. Mai seine Arbeit offiziell aufnehmen.

    Aus dem Gemeinderat verabschiedet wurden Oswald Schneider (Ballingshausen), Regina Heusinger (Stadtlauringen), Sebastian Stöhr (Sulzdorf), Matthias Schmitt (Wettringen), Michael Jäger (Oberlauringen), Philip Schubert (Birnfeld) und Ferdinand Weipert (Stadtlauringen).

    Corona-Sitzung in der Stadtlauringer Festhalle. Sieben Gemeinderäte gehören dem künftigen Gremium nicht mehr an.
    Corona-Sitzung in der Stadtlauringer Festhalle. Sieben Gemeinderäte gehören dem künftigen Gremium nicht mehr an. Foto: ner
    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!