• aktualisiert:

    GEROLZHOFEN

    Alle Jahre wieder: süße Päckchen

    Nun schon im 23. Jahr sollen wieder die „Süße Päckchen“ der Kolpingfamilie zu Nikolaus und Weihnachten in Rumänien Freude in den oft düsteren Alltag bringen. Gemäß dem Leitbild von Kolping: „Verantwortlich leben – solidarisch handeln“.

    Besonders in den ländlichen Regionen in Rumänien bestimmen auch heute noch Arbeitslosigkeit und Armut das tägliche Leben. Betroffen sind vor allem Kinder ohne Eltern, oder solche in zerrütteten Verhältnissen, um die sich die Eltern nicht kümmern. Inzwischen hat es sich eingespielt, dass neben den Kindern auch alte und kranke Menschen, welche oft in ärmlichsten Verhältnissen mit minimalen Renten daheim oder in Alten- und Pflegeheimen leben, bedacht werden.

    Aus vielen dankbaren Rückmeldungen erfährt Kolping immer wieder, dass dieser Personenkreis zu Nikolaus und Weihnachten sehnsüchtig auf diese kleinen Geschenke wartet. Die Kolpingsfamilie bittet besonders ihre Mitglieder, aber auch die übrige Bevölkerung, Kindergartengruppen und Schulklassen, sich wieder an der Aktion zu beteiligen.

    Wer die gute Sache unterstützen möchte, kann ab sofort Geldspenden zum Kauf von Süßigkeiten der Kolpingfamilie anvertrauen. Das Geld kann auf das Konto der Kolpingfamilie Gerolzhofen, Nr. 127 38 33 (IBAN: DE70793620810001273833) bei der VR-Bank Gerolzhofen, Bankleitzahl 793 620 81 (BIC: GENODEF1GZH) mit dem Vermerk „Süße Päckchen“ eingezahlt werden. Am Samstag, 27. Oktober, sollen zwischen 9 und 12 Uhr die Päckchen im Pfarrer-Hersam-Haus eingesammelt werden. Wie der Inhalt der Päckchen zusammengestellt sein sollten, erfolgt in nächster Zeit eine nähere Information. Bei weiteren Fragen steht Robert Stöcker unter Tel. (0 93 82) 15 46 zur Verfügung.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!