• aktualisiert:

    Kolitzheim

    Bau von zwei Wohnhäusern in Kolitzheim geplant

    Einstimmig fielen auch die Beschlüsse zur 20. Änderung des Flächennutzungsplans  und des damit verbundenen vorhabenbezogenen Bebauungsplans "Westlich der Kirchgasse" – gegenüber dem geplanten Neubau des Kindergartens – aus. Der Bebauungsplan ist auf die zwei geplanten Wohnhäuser begrenzt, zwei Meter des Grundes können für die Straßenerweiterung des Kirchwegs genutzt werden. Die Firma Blattner plant hier den Bau von zwei Wohnhäusern und die Erweiterung des Betriebsgeländes. Es werden aber die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen, dass die Erweiterung um Geschäfts- und Büroräume möglich ist.

    Dominik Dorsch, u. a. zuständig für Bauleitplanung und Bauanträge,  teilt mit, dass der vorhabenbezogene Bebauungsplan vom Bauantragssteller finanziert wird. Man habe dieses Verfahren getrennt von dem Bauvorhaben des Kindergartens durchgeführt, um eventuelle Verzögerungen für den Bau der Erweiterung des Kindergartens zu vermeiden. Das Baugebiet wird als "beschränktes Mischgebiet" ausgewiesen: Vorrang hat die Wohnungsnutzung, die Gewerbebetriebe müssen so ausgelegt sein, dass die Wohnungnutzung nicht wesentlich gestört wird.

    Nur Formsache unter dem Tagesordnungspunkt "Flurneuordnung Unterspiesheim war der Beschluss zur "Vereinbarung über die Übernahme der im Flurneuordnungsverfahren neu geschaffenen öffentlichen und gemeinschaftlichen Anlagen". Hinter diesem Titel verbirgt sich, dass die neu geschaffenen öffentlichen Wege und Grünstreifen ins Eigentum der Gemeinde übergehen und dass die Gemeinde den Unterhalt übernimmt. Die einzelnen Wege und Pufferstreifen sind in der Vereinbarung aufgeführt – eine lange Liste. Der Bürgermeister informiert, dass der Unterhaltsaufwand für diese Anlagen vom Bayerischen Staat durch einmalige Zuwendung abgelöst werden soll, allerdings stehen die Details hierzu noch nicht fest, da es noch Abstimmungsbedarf zwischen den Ministerien gibt. Mit einer Gegenstimme wird dem Beschlussvorschlag des Bürgermeisters zugestimmt.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!