• aktualisiert:

    Werneck

    Beeindruckender Kreuzweg – nicht nur für Kinder

    Der Richterstuhl des Pilatus. Foto: Bernhard Wegscheid

    Über 30 Kinder und mindestens eben so viele Erwachsene beteiligten sich bei schönsten Wetter am Kinderkreuzweg der Pfarrei Mariä Himmelfahrt im Wernecker Schlosspark.

    An sechs Stationen sahen sich Kinder wie Erwachsene vor die Entscheidung gestellt, was zu tun wohl richtig sei, schon damals gewesen wäre: verurteilen oder freisprechen; flüchten oder verteidigen; kleine Geste oder großer Plan; auslachen oder helfen; trösten oder schweigen; Abschied nehmen oder weggehen (und abhacken).

    Mit kleinen Täfelchen, bedruckt mit "Daumen rauf , oder "Daumen runter", wurde abgestimmt. Die Stimmzettel wurden in die entsprechenden Körbchen gelegt. Das war gar nicht so einfach, nicht nur für die Kinder. Hochkonzentriert waren sie beim Abstimmungsverfahren dabei.

    Gleiches gilt für das Engagement beim Tragen des schweren Holzkreuzes, der Dornenkrone, dem Jesuslicht. Den Anfang nahm der Kreuzweg vor dem prunkvollen Richterstuhl des Pilatus. Das Ende bildete eine Betrachtung zur Grablegung, unweit des Zentralkreuzes auf dem Schloßfriedhof.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!