• aktualisiert:

    Begeisterndes Zusammenspiel

    Mit einem Mix durch viele Musik-Genres begeisterte die Fortissimo-Kids-Formation „Sounds“ bei ihrem Konzert im Wernecker Schloßgarten. Unter der Leitung von Michaela Weißenberger brachte das Jugendorchester zahlreiche Hits zu Gehör.

    Michaela Weißenberger führte durch den Abend auf der Terrasse des Schlosses und garnierte die Moderation mit persönlichen Worten. Die Mitglieder des Orchesters zitierten zwischen den Musikstücken Liedtexte der Singer-Songwriter Reinhard Mey, Hannes Wader und Konstantin Wecker.

    Mit dem Miteinander zwischen Texten zum Nachdenken und bekannten Titeln erinnerte die Dirigentin an die „Songs an einem Sommerabend“, die in diesem Jahr in Würzburg stattfanden.

    Mit „Lord of the Dance“ eröffneten die jugendlichen Instrumentalisten ihr knapp zweistündiges Konzert bei bestem Sommerwetter. Es folgten „Oregon“, das King-Louis-Solo aus dem Dschungelbuch und der Showopener 1980 F (Na sowas, 80er-TV-Event mit Thomas Gottschalk).

    Die Gäste auf der voll besetzten Terrasse bedankten sich mit viel Applaus beim Orchester mit seinen Solisten und der Sängerin Franziska Dummer.

    Theilheim, Hergolshausen und Waigolshausen harmonieren bestens

    Die Mitglieder von Fortissimo Sounds sind in den Musikkapellen von Theilheim, Hergolshausen und Waigolshausen zu Hause. Für Auftritte wie in Werneck kommen die Jugendlichen, die schon als Anfänger unter Michaela Weißenberger ihre ersten Erfahrungen sammeln konnten, extra zu Proben zusammen. Auch Frontsängerin Franziska Dummer gehört seit Jahren zu den Fortissimo-Kids, die in unterschiedlichen Formationen in der Region auftreten.

    Die jungen Musiker baten bei ihrem Konzert an diesem schönen Sommerabend um Spenden für den Wernecker Verein Aufwind.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!