• aktualisiert:

    GRAFENRHEINFELD

    Benefizkonzerte gehen weiter: Spendenscheck übergeben

    Benefizkonzerte gehen weiter: Spendenscheck übergeben
    Ab sofort läuft der Vorverkauf für die 14. Neuauflage der Benefizkonzerte zugunsten der Station Regenbogen der Uniklinik Würzburg. Seit vielen Jahren finden die Konzerte statt, mittlerweile an drei verschiedenen Orten. Mehr als 900 000 Euro sind in diesen 13 Jahren zusammengekommen.Den Spendenscheck überreichten (von links) Walter Weinig, Jana Lorenz-Eck, Heike Gündisch und Johannis Prowald. Foto: D. Schneider
    Ab sofort läuft der Vorverkauf für die 14. Neuauflage der Benefizkonzerte zugunsten der Station Regenbogen der Uniklinik Würzburg. Seit vielen Jahren finden die Konzerte statt, mittlerweile an drei verschiedenen Orten. Mehr als 900 000 Euro sind in diesen 13 Jahren zusammengekommen.

    Dafür bedankte sich Jana Lorenz-Eck von der Würzburger Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder beim traditionellen Helferessen in Grafenrheinfeld, wo die drei Konzerte von Freitag, 2. März, bis Sonntag, 4. März, in der Kulturhalle stattfinden werden.

    Im Grafenrheinfelder Förderverein zugunsten der Elterninitiative agiert eine teilweise neuer Vorstand. Neben der dritten Vorsitzenden Heike Gündisch führen jetzt Walter Weinig an der Spitze und Johannes Prowald als zweiter Vorsitzender das Förderkreis-Team. Weinig überreichte den Scheck der letzten drei Grafenrheinfelder Konzerte 2017 in Höhe von 42 800 Euro an Jana Lorenz-Eck.


    Sie sagte, die Konzerte seien auch für die Mitglieder der Elterninitiative immer wieder ein „berührendes Erlebnis“. Und so lautete ihr Appell: „Macht weiter so“. Für den neuen Vorsitzenden Weinig ist dies „Ansporn und Verpflichtung“ zugleich.

    Weinig verwies hier auf die Verdienste der beiden ehemaligen Fördervereinsvorsitzenden Jürgen Maier und Dietmar Beugel, die mit ihrem Einsatz zum Erfolg der Konzerte beigetragen haben. Karten für die drei Konzerte gibt es im Hautzentrum Schweinfurt, Kirchgasse 1-5, ? (0 97 21) 5 33 52 96) und unter ? (07 61) 8 87 88 12). Im Bild (von links) Walter Weinig, Jana Lorenz-Eck, Heike Gündisch und Johannis Prowald.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!