• aktualisiert:

    Bergrheinfeld

    Bergrheinfelder Plüapaare übergaben Schecks

    Zum Kirchweih-Gruppenbild fanden sich zusammen: (hintere Reihe, von links) Thomas Wildanger (Veranstalter der Kirchweih 2019), Ulrich Werner (Erster Bürgermeister), Yvonne Amrhein, Marco Gessner, Markus Roßhirt (Leitung Musikverein), Karin Heigele (Leitung Schneiderei); mittlere Reihe, von links: Florian Reichert, Tim Rudloff, Lorenz Kolb, Nils Rudloff, Philipp Nees, Tobias Friedel, Leon Berger, Peter Bauer, Jakob Eusemann, Valentin Eusemann, Florian Müller, Jannik Geßner, Moritz Eusemann; vordere Reihe, von links: Sandra Wahler, Anne Treuting, Emely Neuhauser, Sarah Berger, Sonja Niestroj, Johanna Kolb, Sophie Triebel, Luisa Kling, Selina Karg, Nina Schneider, Alisa Rudloff, Laura Grob und Eva Müller. Foto: Steffen Klotz

    Die Plüapaare aus Bergrheinfeld trinken während ihrer Kirchweih nicht nur gerne Wein, sondern haben den Besuchern im vergangenen Jahr auch einen ganz besonderen Tropfen zum Kauf angeboten, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Denn einige Wochen vorher hatten sie sich beim lokalen Weingut Gessner in Garstadt getroffen und hatten unter der fachlichen Leitung von Marco Gessner, der Plüabursch und Winzer zugleich ist, gemeinsam ihren eigenen „Kirchweihschoppen“ kreiert. Das Ergebnis waren 250 Flaschen Cuvée, wie man die Mischung aus verschiedenen Weinen nennt. Im Anschluss sind die fränkischen Bocksbeutel jeweils in Handarbeit mit eigens für diesen Anlass erstellten Etiketten versehen worden.

    Für jede verkaufte Flasche Wein sind zwei Euro in die Spendenbox gekommen, die später einem regionalen Verein oder einer regionalen Einrichtung zu Gute kommen sollten. An wen die gesammelten 500 Euro schließlich gingen, haben die Plüapaare vor kurzem an ihrem diesjährigen Kirchweihsonntag bekannt gegeben.

    Ob der musikalischen Unterstützung bei den verschiedensten Tanz-Veranstaltungen hat der Musikverein 1954 Bergrheinfeld einen der beiden Schecks im Wert von 250 Euro erhalten. Auch der Schneiderei des Antonia-Werr-Zentrums in St. Ludwig, welche die traditionellen Dirndl der Plüamädli näht, wurde ein Scheck über 250 Euro überreicht.

    Es sei den Plüapaaren eine Herzensangelegenheit, sich bei ihren Unterstützern zu bedanken und die gute Zusammenarbeit auch in Zukunft zu leben.

    Bearbeitet von Wolfgang Hüßner

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Anmelden