• aktualisiert:

    Bergrheinfeld

    Bergrheinfelder Schützen sammelten viele Titel

    Die erfolgreichen Schützen mit Gauschützenmeister Norbert Mahr (Zweiter von rechts), Schützenmeister Ralf Brach (rechts) und Bürgermeister Ulrich Werner (links) sowie Seniorenweltmeister Rudi Kirchner (vorne Mitte), flankiert von Maria Schlembach und Elke Burkert.
    Die erfolgreichen Schützen mit Gauschützenmeister Norbert Mahr (Zweiter von rechts), Schützenmeister Ralf Brach (rechts) und Bürgermeister Ulrich Werner (links) sowie Seniorenweltmeister Rudi Kirchner (vorne Mitte), flankiert von Maria Schlembach und Elke Burkert. Foto: Horst Fröhling

    Im Rahmen der Sportlerehrung zeichneten Schützenmeister Ralf Brach und Sportleiterin Anita Schneider mit Gauschützenmeister Norbert Mahr die Sportschützen der Bürgerlichen Schützengesellschaft Bergrheinfeld (BSG) aus, die in diesem Jahr erfolgreich an Titelkämpfen teilgenahmen, von der Gaumeisterschaft über Bezirks- und Bayerische Meisterschaft bis zu nationalen Titelkämpfen.

    Neben zahlreichen ersten Plätzen bei den Gau- und Bezirkswettkämpfen waren die Bergrheinfelder Schützen bei den Bayerischen Seniorenmeisterschaften sowie den Bayerischen und Deutschen Meisterschaften erfolgreich. Schützenmeister Ralf Brach erklärte, bei den Deutschen Meisterschaften im Auflageschießen seien mehr als 100 Mannschaften angetreten. Es werde immer unter Belastung geschossen. "Wer hier vorne dabei ist, hat eine hervorragende Leistung gezeigt", betonte er.

    Besonders freute sich Brach über den Weltmeister-Titel von Rudi Kirchner. Dieser hatte an der ersten Weltmeisterschaft für Senioren in Suhl teilgenommen. Seinen Weltmeister-Titel schoss er am Freitag, 13. September, in der Klasse Luftgewehr mit Auflage. Kirchner siegte im Schlussspurt. Der 76-jährige Schütze war in der Altersklasse Senior 5 Männer gestartet.

    Seniorenmannschaften besonders erfolgreich

    Mit vier Meistertiteln, acht zweiten und drei dritten Plätzen kamen die Senioren von den Deutschen Meisterschaften zurück. Die  Mannschaften mit Heinrich Jansohn, Rudi Kirchner und Rudi Finger beziehungsweise Gerhard Burkert, Erich Haas und Lothar Schnaus sowie Klaus Kirchner, Klaus-Dieter Weigand und Wolfhard Walde holten die Erfolge. Rudi Kirchner errang im Einzel einen Meistertitel.

    Insgesamt siebenmal Platz eins hieß es bei den Bayerischen Meisterschaften für die BSG-Schützen. Dazu kamen fünf zweite Plätze und zweimal Rang drei im Einzel und in den Mannschaftswettbewerben. Auch hier waren besonders die Seniorenteams mit Gerhard Tallner, Elke Burkert, Werner Ulbrich, Rudolf Berninger, Manfred Köhler, Heinrich Jansohn und Rudi Kirchner sehr erfolgreich. Im Einzel wurden Klaus Dieter Weigand in einer, Heinrich Jansohn gar in zwei Disziplinen Meister. In der Seniorenklasse errang Elke Burkert einmal Rang eins. Steffen Ulrich wurde in der Herrenklasse einmal Bayerischer Meister.

    Jugendliche holen Bayerische Titel

    Bei den Bayerischen Meisterschaften des Bundes Deutscher Schützen kam Christian Anders auf fünf Meistertitel sowie auf einen zweiten Platz. Bei den Deutschen Titelkämpfen des BDS holte er einen weiteren Titel sowie zwei zweite und dritte Plätze. Luca Hemmerlein belegte in der Jugendklasse einmal Platz zwei, genauso wie Maria Schlembach, die bei den Bayerischen Meisterschaften zwei erste und drei dritte Plätze belegte. Hemmerlein holte bei der Bayerischen einen Titel und je einmal Rang zwei und drei.

    Bei den Bayerischen Seniorenmeisterschaften errangen die BSG-Schützen im Einzel und mit der Mannschaft insgesamt sechs erste und vier zweite Plätze sowie zweimal Rang drei. Beteiligt waren Rudolf Berninger, Gerhard Tallner, Rudi Kirchner, Manfred Seufert, Erich Haas, Heinrich Jahnson und Peter Herdel.  

    Brach freute sich über die Erfolge und lobte die außerordentlichen Leistungen. Er betonte, auch die Jugendarbeit genieße bei der BSG einen hohen Stellenwert. Sie sei ein leistungsstarker Verein, der versuche, seien Schützen die besten Bedingungen zu schaffen. Brach dankte Bürgermeister und Gemeinde für die finanzielle Unterstützung der Jugendarbeit und allen Helfern für ihren Einsatz während des Jahres.

    Gauschützenmeister Norbert Mahr lobte die Bergrheinfelder Vereinsführung. Ohne diese wären solche Erfolge nicht möglich. Bürgermeister Ulrich Werner freute sich über die Titel der BSG. Der Verein sei ein Aushängeschild der Gemeinde.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!