• aktualisiert:

    GELDERSHEIM

    Bester Pferdesport bei freiem Eintritt

    Tollen Pferdesport können die Besucher bei Fahrturnier in Geldersheim erwarten. Foto: Peter Geb

    Am Sonntag 26. August, wird es bei der Reitergruppe Geldersheim beim großen Fahrturnier rund um die Fahranlage Gumpertstraße spannend. Das Fahrturnier geht auch in die Wertung des Rhön-Grabfeld-Cup mit ein.

    Turnierleiter Peter Werner hat wieder ein spannendes Fahrprogramm mit acht verschiedenen Fahrprüfungen als Einspänner und Zweispänner vorbereitet, berichtet die Reitergruppe in einer Pressemitteilung. Richter Herbert Kalnbach wird die Fahrkünste fachmännisch bewerten.

    Am Fahrturnier wird wieder ein großer Teilnehmerkreis mit erfahrenen Gespannfahrerinnen und Gespannfahrer aus Hessen, Bayern, Thüringen und geladenen Gästen erwartet. Auf dem Fahrplatz mit den drei festen Hindernissen und einem Dressurviereck mit 40 Metern mal 80 Metern gibt es optimale Fahrbedingungen.

    Los geht es mit einer Geländefahrt mit festen Hindernissen ab 10 Uhr für Einspänner und Zweispänner. Im Tagesverlauf folgt dann eine Hindernisfahrprüfung für Ein- und Zweispänner und ein Zeit- Hindernisfahren. Aus allen drei Fahrprüfungen wird eine Kombinierte Wertung (Einspänner und Zweispänner) errechnet, und der Gesamtsieger ermittelt. Gegen 17 Uhr gibt es die große Siegerehrung mit allen Gespannen auf dem Turniergelände.

    Da alle Fahrvorführungen auf dem Hauptplatz präsentiert werden, können die Besucher die spannenden Wettbewerbe gut verfolgen. Alle Pferdesportfreunde sind bei freiem Eintritt wieder eingeladen und für gute Bewirtung ist traditionell auch wieder gesorgt.

    Am Start für die Reitergruppe Geldersheim: 1-Spänner Pferd: Thomas Christ, Sigi Balda, Tobias Bonfig, Dieter Kimmel, 2-Spänner Pferd: Gottfried Schäfer, Thomas Köth, 2-Spänner Pony: Peter Geb.

    Bearbeitet von Robert Menschick

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!