• aktualisiert:

    BRÜNNSTADT

    Brot und Kuchen frisch aus dem Dorfbackofen

    Am Sonntag, 8. Juli, findet das in weiter Umgebung bekannte Backofenfest in Brünnstadt zum 21. Mal statt.

    Beginn ist mit dem Festhochamt um 8.30 Uhr in der Dorfkirche. Danach gibt es die Möglichkeit zu einem Frühschoppen.

    Ab 11.30 Uhr wird zum Mittagstisch Spanferkelessen angeboten; es stehen auch weitere Gerichte bereit.

    Frisch aus dem alten Dorfbackofen kommen der Zwiebel- und Käseplootz. Am Nachmittag gibt es zum Kaffee zusätzlich zum Plootz auch hausgemachte Kuchen und Torten.

    Die Dorfstraße an der Kirche wird für diesen Tag gesperrt, so dass Kinder gefahrlos spielen können.

    Ab Freitagmittag, 6. Juli, können Holzofenbrote direkt am Gemeindebackofen neben der Kirche erworben werden. Der Verkauf beginnt um 13 Uhr.

    Wer Interesse hat, darf auch einmal einen Blick hinter die Kulissen, sprich in den Backofen, werfen. Das Backteam besteht aus Maria Mauer, Anna Reichert, Christine Herbert, Antonia Lenhart, Ines Hauck, Angela Münch sowie Angelika und Fritz Keß. Für die richtigen Temperaturen im Backofen sorgen Egon Mauer und sein Sohn Christian.

    Die Festgemeinschaft, bestehend aus Frauenbund, Feuerwehr, Sportverein, Musikverein, Jugendgruppe und Bauernverband hat reichlich vorgesorgt, um die Gäste zu bewirten.

    Der Dorfplatz vor der Kirche St. Bonifatius ist für diesen Tag festlich geschmückt. Als Schattenspender oder Regenschutz stehen Zelte bereit.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!