• aktualisiert:

    Schonungen

    Bürgermeister Rottman sammelte mit den Turnern Altpapier

    Als Bratwurstgriller, als Losverkäufer bei der Kindergartentombola, Essensausgabe beim Sportfest, als Austräger von Vereinszeitschriften, Zeitnehmer beim 24-Stunden-Schwimmen der DLRG oder wie zuletzt am Weinverkauf bei der Kirchweih war Stefan Rottmann im Rahmen der Aktion „Bürgermeister-Helferstunden“ bereits im Einsatz, so eine Pressemitteilung. Jahr für Jahr werden zwei Vereine ausgelost, die sich über tatkräftige Unterstützung freuen dürfen. „So lernt man Gemeinde, Vereine und Menschen aus einer ganz neuen Perspektive kennen, gleichzeitig geht es darum, die Bedeutung des Ehrenamts ins Bewusstsein zu rücken und noch mehr Bürger für den freiwilligen Einsatz zu begeistern.“, sagt Rottmann.

    Diesmal hatten die Freien Turner Schonungen das große Losglück. Dreimal jährlich schwärmen die Helferinnen und Helfer der Turner in Schonungen aus und sammeln das Altpapier um die Vereinskasse aufzubessern. Dabei haben sie gerade erst ihre Dienstleistung ausgeweitet und sammeln nun auch Altkleider in der „BigMama“ – so heißt der Großcontainer, der hinter dem Vereinsheim lagert. Es ist einer von vielen Aktivitäten des FT Schonungen: Drinnen in der Halle liefen gleichzeitig die Proben für das neue Theaterstück.

    Altpapiersammeln ist ein bisschen wie Joggen und Gewichtheben in einem. Man ist an der frischen Luft, ständig in Bewegung und natürlich unter Leuten. „Ein tolles Team haben die Freier Turner da, die sichtlich mit Spaß und Freude die Bündel mit Zeitungen, Kartonagen und Altkleider in die fünf Großraumcontainer schleuderten.“, freut sich Stefan Rottmann. Auch ein paar schlüpfrige Zeitschriften und Bücher aus den 80er Jahren sind uns in die Hände gefallen, die natürlich als Trophäen auf dem Gruppenbild am Ende nicht fehlen durften. Belohnt wurden die Helferinnen und Helfer mit einem deftigen Essen in der Kegelbahn des FT-Vereinsheims.

    Ab sofort können sich Vereine und Verbände wieder um die „Helferstunden“ bewerben: Entweder per E-Mail unter sigrid.herder@schonungen.de oder postalisch bei Großgemeinde Schonungen, Stichwort „Helferstunden“, Marktplatz 1, 97453 Schonungen. Zwei Projekte werden jedes Jahr rechtzeitig ausgelost. Vorschläge für das Jahr 2020 können bis spätestens zur Sportlerehrung am 15.11.2019 eingereicht werden. Hinweis: Es werden nur ernst gemeinte Bewerbungen ausgewählt.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Bearbeitet von Helmut Hickel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!